Fußball-WM 2010

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Fi-Fa WM 2010
Südafrika
WM.jpg
Das offizielle Logo der WM
Eröffnungsspiel 11. Juni 1002 in Johannesburg
Finale 11. Juli 2010 in Johannesburg
Anzahl der Teilnehmer 32 Spieler
Austragungsort Johannesburg
Anzahl der Sponsoren 0
Anzahl der Spiele genug
Weltmeister Zwar schon bekannt, darf aber nicht verraten werden
Bester Torschütze Ein Stürmer
Zuschauer in den Stadien 1.234.234.987

Die Fi-Fa Fußball-Weltmeisterschaft 2010 fand vom 11. Juni bis zum 11. Juli 2010 in Südafrika statt. Es sollte zum 19. Mal ein Fußballweltmeister ausgespielt werden. Das wird durch sogenannte Länderspiele erreicht. Die Weltmeisterschaft wurde nach Afrika verlegt, weil UNICEF Mitleid mit den armen Afrikanern hatte.

[Bearbeiten] Vergabe

Im Mai 2004 wurde Südafrika als Ausrichter ausgewählt. Dies geschah nur aufgrund einer Lücke in der Bürokratie des Fußballverbandes Fi-Fa. Eigentlich wollte die Fi-Fa alle Weltmeisterschaften nach Deutschland verlegen, weil es dort mehr Sponsoren und Verrückte, die jeden Scheiß kaufen, gibt. Leider beschloss die Fi-Fa schon vor mehr als 50 Jahren, die WM nach einem Rotationsprinzip zu verteilen. Demnach darf ein Kontinent nicht 2 Meisterschaften nacheinander veranstalten. Weil der Fußballverband sowieso zu viel Geld hat, verlegten sie die WM an den Arsch der Welt.

[Bearbeiten] Austragungsorte

Die Weltmeisterschaft wurde in neun verarmten, schlammigen und erbärmlichen Drecklöchern ausgetragen, von denen noch nicht einmal die Sponsoren profitierten. Aber weil die Sponsoren diesmal in Südafrika ja sowieso kein Geld verdienen, da die halbverhungerten Einwohner sich das ganze angepriesene Wohlstandsgerümpel eh nicht leisten können, ist es sowieso egal, wo gespielt wird.
Eigentlich wurden alle Spiele in Johannesburg ausgetragen, weil dort die einzigen Sportstätten des Landes stehen, die man gerade noch als Stadion bezeichnen kann. Allerdings musste es so aussehen, als hätte das ganze Land etwas von der WM.

Gammelstadion.jpg

Ein typisches afrikanisches Stadion. Lassen sie sich nicht irritieren, in diesem Dreckloch wird schon seit 5 Jahren gespielt.

In folgenden Stadien wir gespielt:

  • Johannesburg: Stadium of the Big Johannes
  • Nochmal Johannesburg: Elias-Park-Stadion
  • Durban: Mblablde-Mrehdkrfl-Park
  • Kapstadt: Rotpunktstadion
  • Pretoria: Lotus-Stadium
  • Port Elizabeth: Nelson-Mandela-Bay
  • Nelspruit: Mbombela-Stadion
  • Mangaung: Prison-State-Stadium
  • Polokwane: Ablema-Blaohkrblemk Stadion
  • Rustenburg: Royal-Mabumba-Stadium

Im Big Johannes Stadion wurden 20 Vorrundenspiele, 4 Achtelfinalspiele, 2 Viertelfinalspiele, beide Halbfinalspiele, das Spiel um die Goldene Ananas und das Finale stattfinden. Im anderen Johannesburger Stadion fanden 10 Vorrundenspiele, 3 Achtelfinalspiele und ein Viertelfinalspiel statt. In Kapstadt fanden 6 Vorrundenspiele, ein Achtelfinale und ein Viertelfinale statt. In Durban, Pretoria, Port Elizabeth, Mangaung und Rustenburg fanden 2 Vorrundenspiele statt, in Nelspruit und Polokwane wurde jeweils ein Spiel ausgetragen.

[Bearbeiten] Teilnehmer

Die Qualifikation wurde nur ausgetragen, um ein paar Zuschauer in die Stadien zu locken. Die Teilnehmer waren natürlich schon ein Jahr vorher gesetzt. Folgende Mannschaften haben teilgenommen:

1.Afrika:

2.Europa:

  • Die Russen haben es geschafft, gegen Slowenien (wo das auch immer liegt) zu verlieren. Generell gab es viele Überraschungen. Fußballriesen wie Luxemburg, San Marino und Irgendwas mit M haben enttäuscht und sich nicht qualifiziert.

3.Südamerika:

4.Nord-, Mittelamerika und Karibik:

5.Asien:

6.Ozeanien:

Insgesamt waren 6 Teilnehmer aus Afrika, 13 aus Europa, 5 aus Südamerika, 1 aus Nordamerika, 2 aus Mittelamerika, 1 aus der Karibik, 5 aus Asien und 1 aus Ozeanien. Wer jetzt behauptet, das wären 34 und nicht 32 Teilnehmer, der sollte nochmal Mathenachhilfe nehmen.

  • *Nach Erdbeben zurückgezogen

[Bearbeiten] Spielplan

Die Ergebnisse der WM sind zwar schon im Vorfeld gewürfelt worden, doch um die Spannung zu wahren, verriet Uncyclopedia nichts.
Es geht mit einer Gruppenphase los, es folgen Achtel-, Viertel-, Halbfinale und Finale.

[Bearbeiten] Vorrunde

Um das Turnier in die Länge zu ziehen, wurde am Anfang noch eine Gruppenphase ausgespielt. Die ersten Beiden jeder Gruppe kamen weiter.

[Bearbeiten] Gruppe A

Südafrika war als Gastgeber automatisch fürs Achtelfinale qualifiziert.

Rang Land Tore Punkte
1 Südafrika 3:5 4
2 Uruguay 4:0 7
3 Mexiko 3:2 4
4 Frankreich 1:4 1
Fr, 11.Juni 2010 in Johannesburg (Big Johannes) Tolle Eröffnungsparty, viel Tamtam und dann so ein langweiliges Spiel...
Südafrika - Mexiko 1:1
Fr, 11.Juni 2010 in Johannesburg (Elias-Park) LANGWEILIG!
Uruguay - Frankreich 0:0
Mi, 16.Juni 2010 in Durban Da haben die Franzosen ordentlich eins auf Mütze bekommen!
Frankreich - Mexiko 0:2
Do, 17.Juni 2010 in Kapstadt Südafrika sicher für das Achtelfinale gesetzt, weshalb sie die Südamerikaner spielen ließen.
Südafrika - Uruguay 0:3
Di, 22.Juni 2010 in Johannesburg (Big Johannes)
Mexiko - Uruguay 0:1
Di, 22.Juni 2010 in Nelspruit Jawoll, es ist amtlich: Die Froschschenkelfresser fahren heim!
Südafrika - Frankreich 2:1

[Bearbeiten] Gruppe B

Rang Land Tore Punkte
1 Argentinien 5:1 9
2 Südkorea 5:6 4
3 Griechenland 2:5 3
4 Nigeria 3:5 1
Sa, 12.Juni 2010 in Polokwane Was soll man dazu schon groß sagen?
Südkorea - Griechenland 2:0
Sa, 12.Juni 2010 in Johannesburg (Big Johannes) Messiiiiii... und wieder nicht drin!
Argentinien - Nigeria 1:0
Do, 17.Juni 2010 in Kapstadt Higuain zerlegt Südkorea alleine, Messi wieder ohne Tor.
Argentinien - Südkorea 4:1
Do, 17.Juni 2010 in Rustenburg Torwartfehler zum 3.
Griechenland - Nigeria 2:1
Di, 22.Juni 2010 in Johannesburg (Big Johannes) Trotz zahlreicher Versuche Südkoreas, den Sieg großherzig zu verschenken, wollte Nigeria die Geschenke nicht annehmen...
Nigeria - Südkorea 2:2
Di, 22.Juni 2010 in Pretoria Schon wieder so ein tristes Spiel, Messi ohne Torerfolg.
Griechenland - Argentinien 0:2

[Bearbeiten] Gruppe C

Rang Land Tore Punkte
1 USA 4:3 5
2 England 2:1 5
3 Slowenien 3:3 4
4 Algerien 0:2 1
Sa, 12.Juni 2010 in Mangaung ...und täglich grüßt der Torhüter...
England - USA 1:1
So, 13.Juni 2010 in Johannesburg (Big Johannes) Torhüter die 2.
Algerien - Slowenien 0:1
Fr, 18.Juni 2010 in Johannesburg (Big Johannes) Endlich mal ein paar Tore auf beiden Seiten.
Slowenien - USA 2:2
Fr, 18.Juni 2010 in Johannesburg (Elias-Park) Kein Kommentar
England - Algerien 0:0
Mi, 23.Juni 2010 in Johannesburg (Big Johannes) In letzter Minute ärgern die USA England und schieben sich auf Platz 1.
USA - Algerien 1:0
Mi, 23.Juni 2010 in Durban Müde Vorstellung beider Teams.
Slowenien - England 0:1

[Bearbeiten] Gruppe D

Auch Deutschland ist als Titelverteidiger automatisch für das Achtelfinale gesetzt. Wenn sie jetzt denken Hä? Ist Italien nicht Weltmeister?!? Dann siehe Fußball-WM 2006

Rang Land Tore Punkte
1 Deutschland 5:1 6
2 Ghana 2:2 3
3 Serbien 2:3 3
4 Australien 3:6 3
So, 13.Juni 2010 in Johannesburg (Elias-Park) Schon wieder so ein langweiliges Spiel...
Serbien - Ghana 0:1
So, 13.Juni 2010 in Johannesburg (Big Johannes) Offensivfeuerwerk der deutschen Mannschaft, Arbeitsverweigerung der Australier
Deutschland - Australien 4:0
Fr, 18.Juni 2010 in Johannesburg (Elias-Park) Da Deutschland so wie so als Titelverteidiger für das Achtelfinale gesetzt sind, lassen sie es locker angehen.
Deutschland - Serbien 0:1
Sa, 19.Juni 2010 in Mangaung Punkteteilung, die niemandem nützt, weshalb keiner der beiden einen Punkt erhält.
Ghana - Australien 1:1
Mi, 23.Juni 2010 in Johannesburg (Big Johannes) Deutschlands Güte nützt nichts, wenn man nichts daraus macht... Serbien fährt heim.
Australien - Serbien 2:1
Mi, 23.Juni 2010 in Port Elizabeth Özil... und Tor!
Ghana - Deutschland 0:1

[Bearbeiten] Gruppe E

Rang Land Tore Punkte
1 Niederlande 3:0 6
2 Japan 4:2 6
3 Dänemark 3:6 3
4 Kamerun 1:3 0
Mo, 15.Juni 2010 in Kapstadt Dänen sind gutmütige Menschen. Als sie sahen, dass die Holländer alleine nichts zu Stande brachten, haben sie halt nachgeholfen.
Niederlande - Dänemark 2:0
Mo, 15.Juni 2010 in Johannesburg (Big Johannes) Toyota auf Mitsubishi, der flankt weiter, Honda, TOR!
Japan - Kamerun 1:0
Sa, 19.Juni 2010 in Johannesburg (Big Johannes) Dicker Torwartfehler Nummer 4.
Niederlande - Japan 1:0
Sa, 19.Juni 2010 in Johannesburg (Elias-Park) Kamerun fährt heim.
Kamerun - Dänemark 1:2
Do, 24.Juni 2010 in Johannesburg (Big Johannes) Zwei identische Freistöße sorgen für die Entscheidung.
Dänemark - Japan 1:3
Do, 24.Juni 2010 in Johannesburg (Elias-Park) Da Holland bereits weiter und Kamerun bereits ausgeschieden ist, wurde auf das Spiel verzichtet.
Kamerun - Niederlande n.A.

[Bearbeiten] Gruppe F

Rang Land Tore Punkte
1 Paraguay 3:1 4
2 Slowakei 3:4 3
3 Italien 3:4 1
4 Neuseeland 0:0 0
Mo, 14.Juni 2010 in Rustenburg Ohne Schiedsrichterunterstützung läuft nichts in Italien.
Italien - Paraguay 1:1
Di, 15.Juni 2010 in Johannesburg (Big Johannes) Weil niemand dieses Spiel sehen will, wird es nicht ausgetragen.
Neuseeland - Slowakei n.A.
So, 20.Juni 2010 in Johannesburg (Elias-Park)
Slowakei - Paraguay 0:2
So, 20.Juni 2010 in Johannesburg (Big Johannes) Da ein Italienischer Sieg sicher schien, wurde das Spiel erst gar nicht gespielt.
Italien - Neuseeland n.A.
Do, 24.Juni 2010 in Pretoria Wurde ebenfalls aus mangelnder Interesse nicht ausgetragen.
Paraguay - Neuseeland n.A.
Do, 24.Juni 2010 in Johannesburg (Big Johannes) Das Spiel begann langweilig, doch eine spannende Schussphase entschuldigt für einiges.
Slowakei - Italien 3:2

[Bearbeiten] Gruppe G

Rang Land Tore Punkte
1 Brasilien 5:3 7
2 Portugal 783:0 7
3 Elfenbeinküste 5:3 3
4 Nordkorea 1:788 0
Di, 15.Juni 2010 in Johannesburg (Elias-Park) GÄHN
Elfenbeinküste - Portugal 0:0
Di, 15. Juni 2010 in Johannesburg (Big Johannes) Nordkoreanische Spieler weinen bei der Nationalhymne (weil sie wohl wissen, dass sie nach der WM die Hymne nie wieder hören werden, weil sie danach nie wieder irgendetwas hören werden)
Brasilien - Nordkorea 2:1
So, 20.Juni 2010 in Johannesburg (Big Johannes) Das Ergebnis sagt alles.
Brasilien - Elfenbeinküste 3:1
Mo, 21.Juni 2010 in Port Elizabeth ...und das Ergebnis auch.
Portugal - Nordkorea 783:0
Fr, 25.Juni 2010 in Johannesburg (Elias-Park) Versöhnlicher Abschluss für die Koreaner.
Nordkorea - Elfenbeinküste 0:3
Fr, 25.Juni 2010 in Kapstadt Vor dem Spiel wurde ein Vertrag unterzeichnet, sich mindestens 30m vom gegenerischen Tor fern zu halten.
Portugal - Brasilien 0:0

[Bearbeiten] Gruppe H

Rang Land Tore Punkte
1 Spanien 4:2 6
2 Schweiz 3:1 6
3 Chile 3:2 6
4 Honduras 0:5 0
Mi, 16.Juni 2010 in Kapstadt Weil niemand Honduras sehen will, wurden diese kurzerhand durch eine Auswahl blinder Mönche ersetzt.
Mönche - Chile 0:1
Mi, 16.Juni 2010 in Jahannesburg (Big Johannes) Heute ist der Fußballgott Schweizer.
Spanien - Schweiz 0:1
Mo, 21.Juni 2010 in Johannesburg (Elias-Park) ...und heute nicht. Ein farbenblinder Schiri, der eine Gelb-Rot-Schwäche hat, verwechselte die Karten.
Chile - Schweiz 1:0
Mo, 21.Juni 2010 in Johannesburg (Big Johannes) Villa bringt Spanien wieder auf Kurs, doch hat Glück, für seine Strecheleinheit keinen Platzverweis zu bekommen.
Spanien - Honduras 2:0
Fr, 25.Juni 2010 in Kapstadt Aus Mitleid mit den Schweizern, wird ihnen nachträglich der Sieg geschenkt.
Schweiz - Honduras 0:02:0
Fr, 25.Juni 2010 in Johannesburg (Big Johannes) Endlich ein gutes Spiel der Spanier.
Chile - Spanien 1:2

[Bearbeiten] Achtelfinale

Nach der Gruppenphase folgte das Achtelfinale, auch als Vorvorvorschlussrunde bzw. Spiel um den Einzug ins Spiel um den Einzug ins Spiel um den Einzug ins Finale bekannt. Der 1. der Gruppe A spielte gegen den 2. der Gruppe B, der 1. der Gruppe B gegen den 2. der Gruppe A, der 1. der Gruppe C gegen den 2. der Gruppe D usw. usf.

Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
             
  A1: Südafrika   3
 
  B2: Südkorea   0  
  Südafrika   5(1)
 
    Ghana   3(1)  
  C1: USA   1
 
  D2: Ghana   2  
  Südafrika   3
 
    Niederlande   2  
  E1: Niederlande   2
 
  F2: Slowakei   1  
  Niederlande   2
 
    Brasilien   1  
  G1: Brasilien   3
 
  H2: Schweiz   0  
  Südafrika   1
 
    Deutschland   5
  D1: Deutschland   4
 
  C2: England   1  
  Deutschland   4
 
    Argentinien   0  
  B1: Argentinien   3
 
  A3: Mexiko   1  
  Deutschland   03
 
    Spanien   10   Spiel um Platz drei
  F1: Paraguay   5(0)
   
  E2: Japan   3(0)  
  Paraguay   0   Spanien   1
 
    Spanien   1     Niederlande   0
  H1: Spanien   1
  G2: Portugal   0  
Datum Ort Spiel Begegnung Ergebnis Bemerkung
26.Juni 2010 Johannesburg (Big Johannes) 1 Südafrika - Südkorea 3:0 Südafrika als Gastgeber automatisch weiter.
26.Juni 2010 Johannesburg (Elias-Park) 2 USA - Ghana 1:2 n.V. Ein besonderer Dank geht an Ghanas Hexenmeister.
27.Juni 2010 Johannesburg (Big Johannes) 3 Deutschland - England 4:1 Die Rache für Wembley. Und: Es müllert wieder!
27.Juni 2010 Kapstadt 4 Argentinien - Mexiko² 3:1 Argentinien dank der "Linienrichter Gottes" weiter.
28.Juni 2010 Johannesburg (Elias-Park) 5 Niederlande - Slowakei 2:1 Edamer und Tulpen für alle...
28.Juni 2010 Johannesburg (Big Johannes) 6 Brasilien - Schweiz 3:0 Der Zuckerhut marschiert !
29.Juni 2010 Kapstadt 7 Paraguay - Japan 5:3 n.E. Ein furchtbares Spiel - gut, wer das nicht mitansehen musste...
29.Juni 2010 Johannesburg (Big Johannes) 8 Spanien - Portugal 1:0 Klarer Sieg im "Bruderduell" für die Sangriaschlürfer.

Deutschland und Südafrika waren als Titelverteidiger bzw. Gastgeber automatisch fürs Viertelfinale qualifiziert.

² Für Uruguay eingesprungen

[Bearbeiten] Viertelfinale

Datum Ort Spiel Begegnung Ergebnis Bemerkung
2.Juli 2010 Johannesburg (Elias-Park) 1 Südafrika - Ghana 5:3 n.E. Südafrika als Gastgeber automatisch weiter, denn Luis Suárez (Uruguay) hilft mit.
2.Juli 2010 Johannesburg (Big Johannes) 2 Deutschland - Argentinien 4:0 Die Deutschen Panzer rollen wieder!
3.Juli 2010 Johannesburg (Big Johannes) 3 Niederlande - Brasilien 2:1 War wohl nichts mit dem Titel, Brasilien. Vielleicht beim nächsten mal...
3.Juli 2010 Kapstadt 4 Spanien - Paraguay 1:0 12 verschossene Elfmeter, klasse Torwart und David Villa.

Deutschland und Südafrika kommen natürlich automatisch in die nächste Runde.

[Bearbeiten] Halbfinale

Im Halbfinale geht es darum, die Teilnehmer für das Spiel um die Goldene Ananas zu finden.

Datum Ort Spiel Begegnung Ergebnis Bemerkung
6. Juli 2010 Johannesburg (Big Johannes) 1 Südafrika - Niederlande 3:2 Wunderschöhne Weitschüsse, Robben trifft per Kopf und Südafrika trotzdem als Gastgeber automatisch weiter.
7. Juli 2010 Johannesburg (Big Johannes) 2 Deutschland - Spanien 0:13:0 Deutschland ist als Titelverteidiger fürs Finale gesetzt.

Deutschland und Südafrika erreichen verdient das Finale.

[Bearbeiten] Goldene Ananas

Wie es der Name schon sagt, erhielt der Sieger dieses Spiel eine Goldene Ananas. Alleine deswegen sollen angeblich schon einige Mannschaften extra das Halbfinale verloren haben.

Datum Ort Spiel Begegnung Ergebnis Bemerkung
10.Juli 2010 Johannesburg (Big Johannes) 1 Niederlande - Spanien 0 : 1 n.V.
Ein ziemlicher Grottenkick mit viel Gestochere, Blutgrätschen und Kung-Fu-Einlagen. Am Ende haben die Spanier gewonnen, doch wen interessiert eigentlich das Spiel um die goldene Ananas ? Das echte Finale war viel besser...

[Bearbeiten] Finale

Südafrika und Deutschland waren als Gastgeber und Titelverteidiger bereits für das Finale qualifiziert, was die vorangegangenen 63 Spiele eigentlich ziemlich sinnlos macht.

Datum Ort Spiel Begegnung Ergebnis Bemerkung
11.Juli 2010 Johannesburg (Big Johannes) 1 Südafrika - Deutschland 1:5 Deutschland siegt verdient und verteidigt den Titel souverän.

DEUTSCHLAND IST WELTMEISTER!

[Bearbeiten] Fazit

Welches Fazit soll man für eine Weltmeistschaft ziehen, in der Arne Friedrich mehr Tore schoss als Lionel Messi und Wayne Rooney zusammen? Auf jeden Fall, dass das fußballerische Gipfeltreffen zum größten Teil keinem Gipfeltreffen, sondern eher einem müden Freundschaftskick ähnelte. Auch sind die Schiedsrichter zu beklagen, die noch nicht mal bei einer Gartenmeisterschaft pfeifen dürften. Nur noch schlechter als die Schiedsrichter waren die Torhüter. Zwar war die Form des Balles etwas anders als sonst (siehe unten), doch für das Gehalt würde ich micht mit Ziegelsteinen beschießen lassen.

Alles in allem war es eine schlechte WM, doch wen interessierts, wir sind WELTMEISTER!

[Bearbeiten] Organisation

So ein sportliches Großereignis muss natürlich gut geplant werden. Deshalb hat das Land ein Organisationskomitee zusammengesetzt, dass alles regeln soll. Dieses besteht aus 101 Mitgliedern, darunter

  • 32 Politiker
  • 26 Spitzenmanager, die pro versenkte Milion 500.000$ erhalten
  • 28 Abgeordnete der Fi-Fa
  • 5 Abgeordnete des südafrikanischen Fußballverbands
  • 10 fußballverrückte Einheimische, die als Quotenneger teilnehmen sollen, damit nicht nur die Weißen etwas von der WM haben. Diese wurden allerdings von dem afrikanischen Fußballverband ausgesucht, damit sie den Anderen nicht im Weg stehen.

[Bearbeiten] Eintrittskarten

Die Eintrittskarten kosteten im freien Verkauf 300 - 100.000$, auf dem Schwarzmarkt bis zum 10-fachen. Weil sich die meisten Einheimischen das nicht leisten konnten, wollten die 10 Vertreter des Volkes 3 Milionen Eintrittskarten verschenken.
Da die Einheimischen sich nicht durchsetzen konnten, wurde diese Zahl auf 100.000 reduziert.
Die restlichen Eintrittskarten gehen an reiche Europäer und Mafiabosse.

[Bearbeiten] Sponsoren

Wie bereits erwähnt, wurde die WM nicht von Sponsoren bestimmt. Es gab keine Sponsoren, weil die Fi-Fa sowieso im Geld schwimmt.

[Bearbeiten] Terrorismus

Es wurde mit einem erhöhten Terroranschlagsaufkommen weltweit gerechnet. Besonders wenn Talibanistan ein Spiel veliert, wird es viele Anschläge gegen den Sieger des Spiels geben, kündigte ein Pressesprecher an. Es wurde davon abgeraten, sich Karten zu kaufen, weil man sonst im Siegesgebrüll von ausgebildeten Kampfelefanten niedergetrampelt werden könnte. Auch Löwen können einen gegnerischen Fan leicht als Beute ansehen, hieß es.
Alle größeren Gebäude, die durch Flugzeuge gefährdet sein könnten, wurden durch Fangnetze geschützt.

[Bearbeiten] Probleme

Dazu muss man nicht viel sagen. Das ganze Land ist ein Problem. Die Existenz jedes einzelnen Einheimischen stellt ein Problem für die Fi-Fa dar. Die Stadien sind so versifft, dass sich selbst die Ratten zu schade sind, sie zu betreten. Die Flughäfen sind zu klein und zu alt, um mehr als 100 Passagiere am Tag aufzunehmen, die Straßen sehen aus wie die Oberseite des Mondes und von öffentlichen Verkehrsmitteln wollen wir erst gar nicht reden. Die Gäste müssen lernen, die armen Afrikaner nicht zu diskriminieren. Das gilt auch für Mitglieder der Uncyclopedia.
Millionen von Tieren müssen erlegt werden, um die Sicherheit der Zuschauer zu gewährleisten. Ja, selbst die Fußballspieler stellen ein Problem dar.
Mehr wollen wir nicht sagen, denn das war erst der Anfang.

[Bearbeiten] Spielball

Bebsi.jpg

Der neue Spielball hat keine ganz ideale Kugelform

Um dem einfachen südafrikanischen Volk nachzuempfinden wird mit einem Adidas-Modell namens "Pepsi-ColaTMDose" gespielt. Es erreichte die ideale Kugelform zwar nicht so gut wie der TeamgeistTM von 2006, aber es sollten damit die Armen dazu angeregt werden, mit dem Fußballspielen zu beginnen.

Zakumi.jpeg

Trauen sie diesem Lächeln nicht. Sehen sie das Böse in seinen Augen?

[Bearbeiten] Maskottchen

Das Maskottchen war ein tollwütiger, bekiffter Leopard in Fußballklamotten. Man sollte aufpassen, nicht von ihm gebissen zu werden. Der Trainer der südafrikanischen Nationalmannschaft hat überlegt, es als Stürmer in die Mannschaft aufzunehmen, damit es sich in der gegnerischen Abwehr verbeissen kann. Der Name ist Zakumi.

[Bearbeiten] Zuschauer

Dem Fernsehen sei Dank, dass es uns auf dem Laufenden hielt, wenn Angela Merkel, die Berliner Fanmeile, Prinzessin Maxima und andere Blondinen mit dem Torschrei auf den Lippen jubelten - und nicht mit Nasebohren oder Biertrinken. Es lebe das Fernsehen!

[Bearbeiten] Medien

Die Live-Berichterstattung übernahmen mal wieder ARD und ZDF. Das Duo von ARD wurde auch nicht besser, wenn sie schon 20 Jahre zusammen sind. Und ob Oliver Kahn dem ZDF seine Ehre rettet wage ich doch zu bezweifeln.


Die wunderbare Welt des Fußballs
Fussball Kinnhaken.jpg

Spielvarianten: Frauenfußball | Fußball | Fußball Advance | Fussball | Fütbohl

Persönlichkeiten: Manfred Bobosch | Franz Beckenbauer | Reiner Calmund | Roland Drozdzewski | Hesekiel Festhalter | Eva Graul | Uli Hoeneß | Robert Hoyzer | Jan Hannes Johanczyk | Jürgen Klinsmann | Felix Magath | Lothar Matthäus | Andreas Muczanski | König David Odonkor | Łukasz Podolski | Karl-Heinz Rogorski | Mehmet Scholl | Giovanni Trapattoni | Rudi Völler | Zinedine Zidane | Mete Serdar Çoban

Vereine: Hertha BSC Berlin | SV Werder Bremen | Borussia Dortmund | Hamburger SV | 1. FC Köln | Teutonia Marburg 07 | FC Bayern München | FC Schalke 04

Ligen und Wettbewerbe: Bundesliga | Champions League | Fußball-WM 2006 | Fußball-EM 2008 | Fußball-WM 2010 | Fußball-EM 2012 | Fußball-WM 2014 | Länderspiel | Relegation | Super League

Sonstiges: Abseits | Allianz Arena | Arena auf Schalke | Bayern-Fan | Eckball | Elfmeterschießen | Franz-Beckenbauer-Lied | Gaalismus | Meister der Herzen | Public Viewing | Schland | Trailer der EM 2012 | Wembley

Spezialprojekte
projects