Freudsche Fehlleistung

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Fehlleistung wird allgemeinhin eine 6 in einer Mathearbeit vestanden. Darüberhinaus versteht man unter einer sogenannten freudschen Fehlleistung die Wahrheit, die man aber an unpassender Stelle geäußert hat. Es wird gemeinhin als Versprecher bezeichnet, aber das hilft einem dann auch nicht mehr weiter.

Freud bezeichnet auch das das zeitweise Vergessen der Existenz anderer Lebewesen oder Gegenstände, das Verlegen oder Verlieren letzterer als unterbewußte, traumgesteuerte Fehlleistung, verwechselt hierbei aber Ursache und Wirkung. Das zeitweise Vergessen anderer Menschen, wie zum Beispiel der eigenen Frau, ist keine Fehlleistung, erst recht keine unterbewußte. Das ist absichtlich und völlig gewollt. Erst wenn die Kreditkartenabrechnung zeigt, daß man doch nicht alleinstehend ist, erinnert man sich ungewollt wieder der Person.

Bei der Sprache hingegen machen Freuds Theorien aber durchaus Sinn, siehe Freudscher Versprecher.

Spezialprojekte
projects