Frauentausch

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
116981368 cf4ea79aa5.jpg

Frauentausch !?

Der Frauentausch ist eine unzweckmäßige Beschreibung für die unterschiedlichen Gegebenheiten sozialer Gesellschaftsschichten. Dies wird durch den "Tausch" von zwei Hausfrauen verdeutlicht. Die Grundidee dient als abendfüllendes Format auf den bekannten Journalistensender RTL 2.

[Bearbeiten] Hintergrund

Das Experiment Frauentausch beginnt damit, das die Frauen der Gastmutter neckische Zettelbotschaften hinterlassen bevor sie sich aus der heimische Wohnung verabschieden. Aufgaben die wochenlang aufgeschoben wurden, finden so einen dankbaren Abnehmer. In der Regel werden die Frauen in differierenden Familien untergebracht um dort das fremde Revier von der eigenen - unfehlbaren - Art zu überzeugen. Die reißerischen Darstellungen dieser extremen Unterschiede formen das Grundgerüst des Frauentauschs und bilden den Headliner der Doku-Soap.
So muss z.B. Baronin Tusnellda von Falkenstein für 10 Tage im Exil der Familie Schulz aus Gelsenkirchen behausen und dort den Alltag mit 30 € wöchentlich bewerkstelligen. Oder der weibliche Part eines homosexuellen Pärchens muss für 10 Tage in einem schwulenfeindlichen Haushalt überleben. Extreme Gegensätze also, die beim geneigten Publikum für Gelächter oder Mitleid sorgen.

[Bearbeiten] Trivia und Links


  • Gelegentlich bleiben die Frauen bei der Gastfamilie oder gehen bei der Heimkehr verloren.
  • Pro 7 hat noch keine passende Idee um das Format zu klauen.
  • B-Promis wie z.B. Mickie Krause haben kurze Gastauftritte.
  • Frauentausch auf RTL2

[Bearbeiten] Bekannte Floskeln

Mustersätze der fassungslosen Frauen bilden gängige Floskeln im Frauentausch, hier die Top 5:

  1. "Endlich der Tag der Regeländerung"
  2. "Oh mein Gott, bei mir zu Hause ist es viel sauberer"
  3. "Die Kinder sind völlig verwahrlost"
  4. "Bei mir hilft der Mann auch im Haushalt"
  5. "Die Gegend hier ist furchtbar"

[Bearbeiten] Siehe auch

Spezialprojekte
projects