Fluor

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Lacher.jpg Achtung - Wortwitz!

Dieser Artikel basiert auf einem gemeinen Wortwitz.
Die Redaktion übernimmt keine Haftung für Totlacher, Wegbrüller und sonstige Folgeschäden!


Fluor ist ein chemisches Element, welches, abgesehen von Radioaktivität, alle negativen Eigenschaften der Elemente in sich vereinigt. Es ist ein Gas, welches sehr giftig, extrem ätzend und so aggressiv ist, dass es sogar Papier durch bloße Berührung entflammt. Zudem ist es grün! Ob es stinkt, vermag keiner zu sagen, da die, die Fluor eingeatmet haben, nicht mehr über ihre Erfahrungen referieren konnten.

Fluor kommt – trotz seiner Schädlichkeit – in vielen Bereichen des alltäglichen Lebens vor. Man kennt es als Hausfluor und als Bestandteil der Natur (Wald und Fluor). Damit sich die die Konzentration in ungefährlichen Maßen bewegt, gibt es in Deutschland den Beruf des Fluorbereinigers und des Fluoraufsehers. Ihre Aufgabe ist das Entfernen von Fluor, das sogenannte „Fluorbereinigen“. Da dieser Wirtschaftszweig prosperiert, ist von ihm das Verb “fluorieren“ abgeleitet. Menschen, die mit Fluor zu tun haben, werden Chemiker oder allgemein Fluoristen genannt, ihre Profession heißt Fluoreszenz.

Fluor kann auch synthetisch hergestellt werden, dies ist bei den Eigenschaften dieses Elements jedoch nicht erstrebenswert.

Spezialprojekte
projects