Florian Silbereisen

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Florian Silbereisen ist ein bekannter deutscher Fernsehmoderator, Volksmusikant, Showentertainer, Schauspieler sowie das Feindbild vieler ansonsten friedliebender Menschen. Er ist vor allem als Moderator diverser Volksmusikfeste in der ARD bekannt.


[Bearbeiten] Leben

Silbereisen kam schon früh mit deutscher Volksmusik in Berührung. Bereits im Mutterleib wurde er regelmäßig mit volkstümlichen Klängen der Wildecker Herzbuben beschallt, was sein weiteres Leben entscheidend prägte. Auch der wiederholte Genuss von Ausduenstungen des Napalm Duos blieb nicht folgenlos.

Er wuchs auf einem Bauernhof in den oberbayrischen Alpen zwischen Milchkühen, Ziegen und Schafen auf. Mit 7 Jahren wurde er in eine Klosterschule verschickt, wo er das Spielen der Ziehharmonika erlernte. Eine Gesangskarriere bei den Wiener Domsingknaben scheiterte aufgrund seiner schlechten Gesangsleistung, die aber immer noch für eine Volksmusikkarriere reichte. Sein ehemaliger Musikschullehrer Anton Tupflheimer aus dem tiefsten Niederbayern erinnert sich: “Im Unterricht wollte der kleine Flo immer nur Ziehharmonika spielen. Ich hab ihn mal gefragt, ob er zur Abwechslung nicht mal ein anderes Instrument spielen wolle, aber da schaute er mich nur mit seinen großen Kulleraugen an und sagte: “Na, Herr Lehrer, i bleib bei meiner Harmonika treu ! Wenn i groß bin, will i mol a berühmter Harmonikaspieler wern`.” Des war typisch Florian !”

In der Pubertät durchlief Silbereisen mit 16 Jahren eine kurze rebellische Phase, in der er der Volksmusik abschwor. Aus dieser Zeit existiert noch Archivmaterial, das seine wilde Zeit dokumentiert. Silbereisen feierte kräftig auf Heavy Metal-Konzerten, war zu Gast auf der Loveparade und konsumierte dabei reichlich Drogen und Alkohol. Kurz vor einem Schulverweis und dank der Maßregelung durch die Klosterschulleitung sowie seiner Eltern schwor er jedoch allen Sünden ab und dafür der Volksmusik ewige Treue.

[Bearbeiten] Privates

In seiner Freizeit hört Florian Silbereisen gerne Marianne & Michael und ist bekennender Fan von Andy Borg. Er gilt in der Volksmusikszene als “heißer Feger”. Millionen deutsche Seniorinnen zwischen 57 und 97 sollen Hochglanzposter von Silbereisen über ihren Altenheim-Betten hängen haben und würden ihren verschrumpelten Ehemann liebend gerne gegen “den süßen Flo” eintauschen. Sie schwärmen für ihn und wünschen sich für ihre Enkelinnen und Urenkelinnen “so einen netten Jungen als Schwiegersohn wie den Florian aus dem Fernsehen”. Er soll schon Affären mit Andrea Berg oder Stefanie Hertel gehabt haben. Die Gerüchte stimmen mit der Aussage von Anton Tupflheimer überein. “Jaja, der Florian war schon als kleiner Junge ein ganz Wilder ! Immer hat er den Mädels hinterher geguckt. Manchmal hat er`s aber übertrieben, wenn er sie gefragt hat, ob er ihnen mal seine private Ziehharmonika zeigen soll !”


[Bearbeiten] Karriere

Derzeit ist Florian Silbereisen ein wichtiges Aushängeschild der ARD. Regelmäßig moderiert er diverse Volksmusikfeste im Abendprogramm und ist dadurch besonders bei älteren Menschen bekannter als z.B. Frank-Walter Steinmeier, der immerhin schon mal Kanzlerkandidat der SPD war. Mit seinen abend- und hallenfüllenden Shows trifft er den Nerv der Senioren, die von einer heilen Welt jenseits der Weltwirtschaftskrise träumen. Vorwiegend tritt er in Arenen in Ostdeutschland auf und verbringt den Rest der Zeit im Tourbus mit anderen Volksmusikstars. Zusammen singen sie den halben Tag Schlager und glauben sogar selber an ihre schmalzigen realitätsfremden Liedtexte.

Silbereisen war bereits in unzähligen Heimatfilmen wie “Es blüht ein Edelweiß”, “Liebeskummer in den Bergen” oder “Ich werde immer für dich da sein” zu sehen. Seine Musikkarriere verläuft ebenfalls erfolgreich. Silbereisen besitzt 3 goldene Schallplatten, einen hochdotierten Plattenvertrag bei Almdudler Records und seine Konzerte sind regelmäßig ausverkauft.

In Zukunft plant Silbereisen weitere Tourneen, CD-Aufnahmen und Filmrollen. Nach eigener Aussage will er ähnlich wie Johannes Heesters so lange auf der Bühne stehen, bis er tot von selbiger getragen werden muss. Er ist ein heißer Anwärter für die Nachfolge von Thomas Gottschalk bei “Wetten dass ?” und als Showmaster im Musikantenstadl im Gespräch.


[Bearbeiten] Medien

  • “Unsere schönsten Heimatmelodien”, Duett-CD mit Karl Moik, 2002
  • “Wenn die Musi spielt”, Almdudler Records, 2007
  • “Best of Frühlingsfest der Volksmusik”, 3er-CD-Box, 2009
  • Autobiografie “Ich !”, BLÖD-Zeitung, 2004
Spezialprojekte
projects