Feuerwerksrakete

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Feuerwerksrakete ist ein rückstoßbetriebener Flugkörper, der am Gipfelpunkt seiner Flugbahn explodiert und hierbei einen schönen pyrotechnischen Effekt zurückläßt. Die meisten Feuerwerksraketen verwenden als Antrieb und Effektsatz Feststofftreibsätze aus Schwarzpulver oder Unkraut-Ex-Mischungen und erreichen Gipfelhöhen von 100 Meter. Auf gepflasterten Straßen können sie je nach Anzahl der parkenden Autos Entfernungen bis zu 150 Meter zurücklegen.

Es wurden allerdings schon Feuerwerksraketen mit Gipfelhöhen von über 100 Kilometern gebaut. Diese verwendeten als Effektsatz eine Atombombe, die in der Hochatmosphäre gezündet wurde (Projekt "Fishbowl"). Leider dürfen derartige Raketen heute wegen des Atomwaffensperrvertrags nicht mehr gebaut werden.

Feuerwerksraketen sind -von den größten Kalibern abgesehen- ungesteuert. Es wurde auch schon eine bemannte Feuerwerksrakete gebaut und zwar die Challenger.

Feuerwerksraketen können benutzt werden, um Straßenlampen auszuschalten siehe: ( http://www.raketenmodellbau.org/repository/post/23499/datei ).


Stumpfsymbol Dieser Artikel ist ein Stumpf!

Diese Vorlage bescheinigt dem Artikel, was man sonst nur über Peter Maffay sagt: Er ist etwas zu kurz geraten. Ist das Thema für einen ausführlichen Artikel eher ungeeignet, so droht die Abschiebung ins Undictionary.

Spezialprojekte
projects