Fasching

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Merge-arrows.png Dieser Artikel überschneidet sich thematisch mit Karneval. Das ist gut, lege am besten noch vier Artikel mit genau demselben Thema an und verlinke sie ganz unten.


Fasching auch Karneval genannt, ist die Zeit, in der die Narretei herrscht. Offiziell ist dies die Zeit zwischen dem 11.11. und dem Aschermittwoch, in der Politik hingegen ist dies das ganze Jahr. Offiziell soll man auf dem Fasching "Narrenfreiheit" haben. In der Praxis ist dies nicht der Fall. In Wirklichkeit darf man nur alles erzählen, da sich Narretei vom Lateinischen "narrare" ableitet, was so viel heißt wie "zählen" - "er" kann auch dabei gewesen sein, was aber nicht statistisch belegt ist.

Auf dem Fasching geht keineswegs die Post ab. Ganz im Gegenteil: manchmal werden die Postkästen sogar in der Nähe von großen Faschingsveranstaltungen versiegelt.

Postkasten1.jpg

Ein Postkasten, der für die Dauer des Rosenmontagszugs zugeklebt wurde.

Nicht zu verwechseln ist der Fasching mit dem Karneval.

[Bearbeiten] Faschingsbräuche

Zu Fasching ist es üblich Züge und Schiffe zu schmücken. Man spricht von Faschingszügen und Narrenschiffen. Weitere Faschingsbräuche sind der Genuss von großen Mengen alkoholischer Getränke und Faschingskrapfen, sowie Mützenklau, Tabledance und Schnapsleichenbemalung.

[Bearbeiten] Siehe auch

Loveparade, Bundestag, Politiker, Cape Carneval

Spezialprojekte
projects