FC Bayern München

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

"Ich liebe diesen Verein, schließlich muss irgendwer noch unbeliebter sein als ich."

~ Edmund Stoiber über Bayern München

Der Fußballclub Bayern-München ist angeblich ein Fußballverein in München und mit über 120.000 verirrten Schäfchen nach der Camorra, der Mafia und der CDU eine der größten kriminellen Vereinigungen der Welt. Aufgrund der fußballerischen Minderbegabung aller Mitglieder müssen fähige Balltreter für Geld verdingt werden. Daneben betreibt der Verein die Sparten Nonnenhockey, Extrem-Skat und Dauernörgeln.

Vereinsgeschichte

Gründung und frühe Jahre

Im Jahr 1900 versuchten die stadtbekannten Verbrecher Weihnachts-Franze, Wurst-Uli und Ohrfeigen-Karl-Heinz für ihren Sklavenhandel eine seriöse Fassade zu finden. In der Sportlergaststätte „zum falschen Fünfziger“ gründeten sie deshalb den „FC Schambein 00“. Offiziell handelte es sich beim „FC 00“ um einen harmlosen Sportverein, die Einführung einer Lizenzspielerabteilung ermöglichte aber einen vollständig legalen Sklavenhandel.

Da keiner der drei Gründer auch nur einen blassen Schimmer von Fußball hatte engagierte man für drei Kisten Bier den italienischen Trapper Toni als Trainer. Da aber schon bald alle Flasche leer waren verließ dieser den Verein bald wieder. Als Ersatz musste der Verhörspezialisten Folter-Felix herhalten. Der kannte sich mit Fußball auch nicht aus, schüchterte die Spieler aber mit seiner Vielzahl an Daumenschrauben, Ohrenquetschen und Nippelklemmen so ein, dass diese ein Höchstmaß an Leistung zeigten. So konnte man von 1910 bis 1933 jährlich königlich-bayerischer Meister werden.

Umbenennung

Reibach-Logo.jpg
Mit steigendem Erfolg mussten auch Fangesänge her. Da sich auf „Schambein“ aber hauptsächlich Dinge wie „armes Schwein“, „Geldschein“ oder „am Arsch sein“ reimten, beschlossen die Vereinsführer eine Umbenennung. Wegen der Phantasielosigkeit der Vereinsmitglieder auf dem Gebiet legaler Aktivitäten benannte man den Verein schlicht nach der Region und der Haupteigenschaft, also „Finanz-Clique Bayern-München“, kurz „FC Bayern-München“. Unglücklicherweise löste dies die Probleme nicht, da sich auf „Bayern“ nur „reihern“ und auf „München“ ausschließlich „lynchen“ reimt.

Nachkriegszeit

Mit der Gründung der Bimbes-Liga durch „Dachverband Foulen und Bestechung“, kurz DFB , begann die goldene Zeit der „Finanz-Clique Bayern-München“. Zwar wurden „die Bayern“ anfangs nicht aufgenommen, qualifizierten sich aber durch einen unauffällig übergebenen Koffer mit Banknoten recht schnell. Die Tradition des „Koffer-Tauschens“ sichert bis heute den Erfolg der Mannschaft.

Präsidium und Vorstand

Zur Zeit setzt sich das Münchner Dreigestirn aus Franz Beckenbauer, Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge zusammen. Besonderen Ruhm erlangte der Vorstand durch spektakuläre Neuverpflichtungen in den vergangenen Jahren wie z.B. den belgischen Currywurstbudenbesitzer Rheuma Kai oder den letzten polnischen Adeligen Prinz Poldi.

Lederhosen-Problem

Aus Lokalpatriotismus spielten die im Ausland erworbenen Fußballsklaven anfangs in braunen Lederhosen. Leider schwitzen die Spieler in dieser Tracht sehr stark und der Skunk-artige Schweißgeruch wurde zum Markenzeichen der Mannschaft. Die Lederhosen wurden erst während des Zweiten Weltkriegs wegen der Materialknappheit abgeschafft, da das Leder zur Herstellung der zähen deutschen Jugend benötigt wurde. Der legendäre Geruch der Mannschaft zeigt sich heute aber noch in dem weit verbreiteten Gesang „Zieht den Bayern die Lederhosen aus“.

Erfolge

Der FC Bayern München konnte sich häufiger als andere, weniger finanzstarke Vereine eine deutsche Meisterschaft leisten. Als großer Erfolg gelten auch die vereinsinternen Weihnachtsfeiern auf denen sich jeder, auch der Präsident, um Verstärkung für die Nachwuchsabteilung des Vereins bemüht.

Außerdem nimmt der FC Bayern seit 1963 jedes Jahr an der Bundesliga teil.

Bayern-Hymne

Franz mit dir, du FC Bayern

Deutscher Meister, weltbekannt

Uli Hoeneß und der Kalle,

werkeln hier mit starker Hand.


Wenn die Spieler nicht recht spuren,

wirds Dir, Franz, im Magen flau.

Machst selbst Trainer, läßt das Weißbier,

denn sonst bist Du dauernd blau.

Verfälschte Hymne

FC Bayern,

Stern des Südens,

Du wirst niemals untergehen,

Weil in Guten wie in Guten Zeiten,

Genug Geld zur Verfügung steht,

FC Bayern,

Deutscher Meister,

Ja so heißt er, Franz´ Verein,

Ja so war es und so ist es

Und es könnt´ nicht schlimmer sein

Zitate

  • Eier, wir brauchen Eier! - Oliver Kahn über die Potenzprobleme beim FC Bayern.
  • Was macke die strunzdumm?“ – Trapper Toni
  • „Was, ist denn schon wieder Meisterschaft?“ – Franz Beckenbauer
  • Spieln wie eine Flasche leer - Tatta Toni
  • Jo gut äääh sicherlich äh schau ma mal - Der Kaiser


Die wunderbare Welt des Fußballs
Fussball Kinnhaken.jpg

Spielvarianten: Frauenfußball | Fußball | Fußball Advance | Fussball | Fütbohl

Persönlichkeiten: Manfred Bobosch | Franz Beckenbauer | Reiner Calmund | Roland Drozdzewski | Hesekiel Festhalter | Eva Graul | Uli Hoeneß | Robert Hoyzer | Jan Hannes Johanczyk | Jürgen Klinsmann | Felix Magath | Lothar Matthäus | Andreas Muczanski | König David Odonkor | Łukasz Podolski | Karl-Heinz Rogorski | Mehmet Scholl | Giovanni Trapattoni | Rudi Völler | Zinedine Zidane | Mete Serdar Çoban

Vereine: Hertha BSC Berlin | SV Werder Bremen | Borussia Dortmund | Hamburger SV | 1. FC Köln | Teutonia Marburg 07 | FC Bayern München | FC Schalke 04

Ligen und Wettbewerbe: Bundesliga | Champions League | Fußball-WM 2006 | Fußball-EM 2008 | Fußball-WM 2010 | Fußball-EM 2012 | Fußball-WM 2014 | Länderspiel | Relegation | Super League

Sonstiges: Abseits | Allianz Arena | Arena auf Schalke | Bayern-Fan | Eckball | Elfmeterschießen | Franz-Beckenbauer-Lied | Gaalismus | Meister der Herzen | Public Viewing | Schland | Trailer der EM 2012 | Wembley

Spezialprojekte
projects