Esszett

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Esszett ist die lange Bezeichnung für das im deutschen Sprachraum immer seltener genutze ß. In Baden-Württemberg heißt das ß übrigens Dreierles-es. Sonst wird dieser Buchstabe im Süden Deutschlands als scharfes s bezeichnet. Der entsprechende Groszbuchstabe ist das Zeichen ‚?‘, das dem Fragezeichen verteufelt ähnlich sieht.

Da die Computerindustrie es satt hat, weiterhin extra für Deutschland Tastaturen herzustellen, findet seit Jahren durch gezielten Lobbyismus eine Unterwanderung der deutschen Sprache statt, deren Folge das komplette Entfernen des Esszetts sein wird.

So wird das Esszett ebenso wie das Wander-E und das Roll-R von der Tastatur verschwinden.

Erfolge kann das Esszett in den letzten Jahren lediglich als Brotbelag feiern.

[Bearbeiten] Rechtschreibreform

Die Rechtschreibreform von 1996 bedeutete einen vorläufigen Tiefpunkt in der Geschichte des Esszetts. Doch gerade als niemand mehr glaubte, daß dass es noch schlimmer kommen könnte, kamm es noch schlimmer: Im August 2006 wurde aufgedeckt, dass man Günter Graß in Tat und Wahrheit nicht mit Esszett, sondern mit Ess-Ess schreibt.

[Bearbeiten] Schweiz

In der Schweiz ist das Esszett schon seit Jahren ausgerottet. In der Mitte des zwanzigsten Jahrhunderts wurde es erbittert von Jägern gejagt, die aufgrund von übermässigem Käsegenuss nicht mehr Herr ihrer Sinne waren. Im Jahr 1978 starb das letzte schweizer Esszett im Berner Zoo nach sieben Jahre Leiden infolge einer schweren Schussverletzung durch ein Fi-Fa-Fussballpeng. - Ihr Schweine!


[Bearbeiten] Siehe auch

Spezialprojekte
In anderen Sprachen
projects