Erdtroll

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Erdtroll ist ein ursprüngliches Jagdtier und eine Trollart, die unter der Erde in Erdland lebt.

[Bearbeiten] Allgemeines

Der Erdtroll sieh aus wie ein ungepflegter Bär. Er hat überdimensionierte Reißzähne, aus denen ein lähmendes Gift austritt. Das Fell ist cremefarben bis braun und völlig verfilzt. Die messerscharfen Krallen sind einziehbar. Trolle stinken bestialisch, da sie wasserscheu sind und sich nie ihre Zähne putzen. Aufgrund ihrer hervorragenden Nachtsicht sind Trolle lichtempfindlich. Trolle sind die gefährlichsten der Tunnelbewohner, sehr aggressiv und alles aus Fleisch, das ihnen über den Weg läuft (auch andere Trolle!) landet auf ihrer Speisekarte. Ihre Intelligenz ist völlig unterentwickelt. Anders als die anderen Trolle sind die Erdtrolle nicht an der geplanten Uncyclopedia-Parodie "Trollopedia" beteiligt.

[Bearbeiten] Vorkommen

Gelegentlich verirren sich Trolle in Vulkanschächte wo sie meistens eingeäschert werden. Ab und zu werden sie aber auch von einer Eruption an die Erdoberfläche befördert, wo sie,vom Sonnenlicht und von den Verbrennungen wahnsinnig, Amok laufen und immensen Schaden anrichten sowie eine Spur der Verwüstung hinterlassen. 2001 konnte erstmals seit über hundert Jahren ein Troll lebend gefangen werden.

[Bearbeiten] Berühmte Trolle

[Bearbeiten] Siehe auch

Spezialprojekte
projects