Einzahn der Schmissige

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

[Bearbeiten] Geburt Einzahns

Einzahn wurde am 31.02.1396 im dritten Zeitalter in der Stadt Hamst geboren. Seine Eltern waren Schneidezahn der Geplagte und Stehamherd die Genervte. Seine Geburt wird heute als Trauertag der Hamster "gefeiert" und es ist verboten an diesem Tag die Notdurft zu verrichten. Dies hängt mit seiner späteren Auseinandersetzung mit Dummfick zusammen.


[Bearbeiten] Einzahns Kindheit

Schon als kleines Kind war Einzahn oft damit beschäftigt verschiedene Flüssigkeiten zu mischen und als sogenannte "Gesundheitstränke" zu verkaufen. Dabei mischte er nicht selten seinen wohlschmeckenden Urin unter die Zutaten. Die Hamster freuten sich über einen so begabten Giftmischer und unterstellten ihn Salzleck, dem Hexenmeister von Schwanzdorf.

[Bearbeiten] Der Achtzehnte Geburtstag

Der Achtzehnte Geburtstag ist der hamsterische Tag an dem der Jungspund zum Erwachsenen wird und eine Prüfung ablegen muss, die seinen zukünftigen Beinamen bestimmt. So musste auch Einzahn an diesem Tag zur Grotte der Prüfungen. In der Höhle wartete der Älteste aller Hamster, Hams am Stück, um seine Fragen zu stellen. Hier Ausschnitte aus den Annalen der Hamster:

"So höre meine Fragen, Einzahn der Namenlose."
"Ich höre" erwiderte der Jüngling.
"Du hast eine Herde von Schafen, wie zähltest du sie?"
"Das ist einfach, Herr. Ich zähle alle ihre Haare, da diese weiss sind und auf grünem Grund leicht zu erkennen. Dann schere ich sie und wiege die Haare auf einer Waage. Danach verbrenne ich die Haare und wiege ihre Asche und messe das Volumen des entstandenen Rauches. Daraufhin errechne ich anhand alter Aufzeichnungen wieviele Haare ein duchschnittliches Schaf hat, woraufhin ich errechne wieviel soviele Haare wiegen. Ich vergleiche diese Werte mit der Anzahl Rauch und Asche die eine Solche Haarmenge erzeugen würde, würde sie verbrannt. Dann teile ich meine Ergebnisse durch die erhaltenen Durchschnittswerte und erhalte so rundungsbedingt leicht unterschiedliche Werte. Der Mittelwert dieser Werte der anschließend aufgerundet wird ist die Zahl der Schafe die ich besitze. Rechenfehler vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr."
"ZZzZzz.. wa- oh ja ähhh... Richtig! Ich gebe dir hiermit den Titel Einzahn der Schmissige"
"Wieso Herr? Was hat das mit meiner Lösung zu tun?"
"ICH STELLE HIER DIE FRAGEN! Geht nun Schmissiger!"


Einzahn zaubert

Einzahn probiert einen neuen Zauberspruch aus.

[Bearbeiten] Einzahn der Hexenmeister

Einzahn wurde Hexenmeister von Schwanzdorf und Nachfolger von Salzleck. Er bemannte ein Schiff und fuhr westwärts nach Ainerschishir um König Dummfick aufzusuchen. Einzahn hasste das Meer, da er als Baby von einer Kaulquappe gebissen wurde und Dummfick als Herrscher der siebzig Meere des Westens war deshalb sein Erzfeind.

Einzahn trat dem König mit Worten der Verachtung entgegen und wurde deshalb aus dem Palast geworfen. (Zitat Dummfick: "Hinaus mit dir Verächter. Die Hamster sind die Freunde von Dummfick und seinen siebzig Meeren und haben als Anerkennung Hasenküdd geschenkt bekommen.") Doch der Schmissige war gerissen. Vor seinem Besuche verfluchte er Hasenküdd, nachzulesen in der Sage Geodans, und erzählte Dummfick, die Hamster verachteten seine Geschenke. Als Dummfick das Meer besuchte, fand er eine braune Suppe vor und als er von dem Langohrigen Fluch erfuhr, verwünschte er die Hamster noch weiter. (Zitat Dummfick: "OH Ihr Hamster! Sollte noch einmal dieses Meer besudelt werden so schicke ich euch das, wozu ihr euch selbst verwünscht das schwöre ich!"). Einzahn ritt lachend davon.

[Bearbeiten] Einzahns Pakt mit dem Tod

Einzahn musste bald einsehen dass er in Hamst gejagt wurde und so ritt er zu den Häfen und floh. Trotz der Warnungen, das Meer von Hamst könne nur auf einem hamsterischen Schiff überquert werden, tat er es trotzdem auf einem selbstgebauten Floß. Seine Reise war anstrengend und auf halbem Weg war er dem Hungertode nah. Er flehte den Tod an ihn zu verschonen wenn er ihm seine letzte Lebenskraft gebe. Er wollte bloß von der Hölle verschont werden. Der Tod nahm ihm den letzten Lebenshauch und machte ihn dafür zu einem Zombie, auf ewig verdammt auf Erden zu wandern. Danach ist nichts mehr von Einzahn überliefert.


[Bearbeiten] Theorien

Es gibt Theorien zu den nachfolgenden Ereignissen. Manche sagen Einzahn wäre Schrödingers Hamster, andere sagen er wäre doch gestorben. Wieder andere behaupten Einzahn wäre zum Semifektikum geworden, dass Geodan auf seiner Reise trifft.

Viele glauben darüber hinaus dass der letzte Lebenshauch Einzahns an Mike überging, der den Tod tötete um diesen zu erhalten. Daraufhin schuf er den Gyren aus den letzten bösen Lebenszeichen Einzahns.

Es gibt noch andere aber nur einzeln auftauchende Theorien. Einer z.B. der Gyren meint sein Haushamster wäre Einzahn, unwissend, dass Haushamster schon seit Jahrhunderten gewaltige Unterschiede zu den Hamsteraniern vorweisen, nicht nur aufgrund ihrer Domestizierung.

Spezialprojekte
projects