Dieudonné M’bala M’bala

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieudonné M’bala M’bala (* 11. Februar 1966 in Bretonien) ist ein unter seinem Pseudonym Dieudonné auftretender erfolgloser Komiker, Schauspieler und Aktivist bretonisch-kamerunesischer Prägung.

[Bearbeiten] Auftritt und Rezeption

Der Satiriker gilt als Erfinder des Quenelle-Grußes. Gegner behaupten, dass dies ein Hitlergruß mit gesenktem Arm sei. Seitdem sich diverse Fußballprofis auf diese Art in den Stadien grüßen, hat das Ehepaar Klarsfeld dem Komiker den totalen juristischen Feldzug erklärt. In diversen Prozessen wurde Dieudonné abgeurteilt und in die Verbannung geschickt.

[Bearbeiten] Deutung

Putin-Versteher interpretieren die gezeigten Handlungen als subversives Auftreten in einer politisch korrekten Kultur (communautarisme). Die politische Korrektheit sei gänzlich humorlos geworden. Es deuteten sich bereits Anzeichen einer Revolution der Humoristen und Satiriker an. Anders als auf den Barrikaden im März 1968, als die Situationisten zum Sturm auf den Elysee-Palast aufriefen, ist die Lage ernst aber hoffnungslos. Nach dem Angriff auf die französische Küche, durch den Schnellfraß aus Übersee, nun die erzwungene Entwürzung und Dearomatisierung der politischen Kultur. Einen Knödel jedem, der an der neuen, aspatamsüßen Soße mitrührt.

Spezialprojekte
projects