Diesel

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Diesel ist eine Autofuttersorte aus Erdöl und wird in sogenannten Raffinierien von raffinierten Unternehmen wie Aral, dem englischen Beppi, Esso/Exxon und Fina aus Öl raffiniert.

Erstmals auf den Markt gebracht wurde Diesel von Rudolf Diesel, aber benannt wurde der Dieselkraftstoff nach einem wichtigen Editor der deutschen Wikipedia.

Man kann mit Diesel

Daneben sollte die Suchtgefahr von Diesel nicht unterschätzt werden.

[Bearbeiten] Dieselkraftstoffsucht

Es gibt in Deutschland ca. 2000 Dieselsüchtige. Die Dieselkrafstoffsucht ist vor allem auf den dauerhaften Gestank von Diesel zurück zu führen. So sind fast 99% der Süchtigen ehemalige LKW-Fahrer und Dieseltriebwagenführer, da sie immer dem Gestank von Dieselkraftstoff ausgesetzt waren.

Bei der Dieselkrafstoffsucht ist vor allem ein Krankheitsbild der ständige Drang, Dieselkrafstoff einzuatmen und mit Cola verdünnt auch zu trinken. In schwersten Fällen kommt es auch zu Sexueller Eregung beim Hören der Worter Diesel oder Dieselkraftstoff!

[Bearbeiten] Preise

Die Diesel-Preise lagen Jahre lang unter den Benzinpreisen. Sie lagen beständig bei etwa einer D-Mark. Doch seit 2000 ist das anders. innerhalb von 8 Jahren verdreifachten sich die Preise bis sie am 4.12.2007 endlich nach langen Rechtsstreits den Preis von Benzin übertreffen durften. Im Moment liegt der Dieselpreis bei durchschnittlich 1,52 €, der Benzinpreis bei 1,51 €.

[Bearbeiten] Sonstige Verwendungen

  • Diesel wird im Rotlichtmilieu auch als Nuttendiesel verwendet, ein übelriechendes Parfüm, dass Freier von zu aufdringlichen Handlungen abhalten soll.
Spezialprojekte
In anderen Sprachen
projects