Deutsche Bank

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Deutsche Bank wurde 1538 von 12 Frankfurter Kaufleuten gegründet, um einen Gegenpol zur Kirche zu formen. Die Götter der neuen Welt sollten damit endlich manifestiert werden: der Heilige Vater Zins und sein Sohn Gustav Gewinn.

Der Name der Bank wurde so gewählt, weil er besonders von Ausländern gern mit der Deutschen Bundesbank verwechselt wird und sich dadurch mehr ahnungslose Opfer finden lassen.

[Bearbeiten] Vorstand

Dubistackermann.jpg

Anzeige

Der Vorstand der Deutschen Bank besteht aus Leuten, die erkannt haben, dass für die Spitze der Deutschland AG keine besondere fachliche Leistung notwendig ist, sondern ein möglichst rücksichtsloses Vorgehen gegen Kreditnehmer und solche, die man vielleicht dazu machen kann. Außerdem wichtig sind der Besuch möglichst aller Golfplätze, Politiker, Logen und unter verklausulierten Events der Wettbewerb, um zu verhindern, dass es schlecht gelaunten Kunden woanders besser ergeht.

[Bearbeiten] Einstellung zu Armut

Seit 1989 wird Armut durch die Deutsche Bank nicht mehr offiziell anerkannt. Die Existenz selbiger gilt laut Unternehmenspolitik als nicht erwiesen. Es gibt nur noch Menschen, Unternehmen und Staaten mit einem höheren und niedrigeren Kreditrating (siehe auch Basel II).

Der letzte Vorstand, der sich noch mit Armut und Schuldenerlass beschäftigt hat, Alfred Herrhausen, wurde daher im Auftrag der Eigentümer der Deutschen Bank 1989 gevierteilt.

[Bearbeiten] Firmen Kleidung

Die Yuppie-Uniform der Deutschen Bank besteht aus dreierlei Dingen:

  1. Teuer aussehender Anzug
  2. Teuer aussehende Schuhe
  3. Haarschnitt, welcher unterstützt durch Marken-Haargel immer gleich aussehen muss.

Das alles dient einzig und allein dazu " Mehr Erfolg pro Katzenleben" zu haben, wenn einem bis dahin die German Bank nicht schon eines seiner zahlreichen 7 Leben verpfuscht hat.

Spezialprojekte
projects