Damokles

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Damokles & Damoklesschwert

Laut griechischem Sagenfundus war Damokles ein Königssohn, der so beleibt war, dass er in seinen letzten Lebensjahren seine Gemächer nicht mehr verlassen konnte. Als er starb und man seinen Leichnam zur Beisetzung forttragen wollte, passte dieser ob der enormen Körperfülle des Dahingeschiedenen nicht durch die Tür, so dass man mit dem gewaltigen Schwert eines thrakischen Wächters die rustikale Variante einer antiken Fettabsaugung vornehmen musste - von diesem Schwert stammt der bekannte Ausspruch "Man musste Ihn mit dem Damokleschwert zu Bett bringen".

Verbreitet ist auch eine vermeintlich authentische weitere Benutzung des Ausdrucks 'Damoklesschwert', die trotz ihres vollkommen unsinnigen Hintergrundes die allgemein bekannte ist - sie ist jedoch leicht ad absurdum zu führen: Das altgriechische Wort für Schwert steht u.A. auch für -frei übersetzt-"Fettsack" oder "Schmieriger Fleischball", was die Plausibilität der oben geschilderten, historisch verbürgten Variante überaus eindrücklich stützt. Zumal Damokles ohnehin viel zu schwer und ungelenk gewesen wäre, um an Rosshaaren über fremder Leute Betten von der Decke zu hängen.

Spezialprojekte
In anderen Sprachen
projects