Chaos

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

"Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist."

~ Friedrich Nietzsche


Das Chaos beschreibt einen Zustand völliger Verwirrtheit und Unordnung. Oder zumindest einen Zustand, in dem keine Ordnung erkennbar ist. Vorausgesetzt, diese Nichterkennbarkeit der Ordnung beruht weder auf der geistige Beschränktheit des Betrachters noch auf mangelnder Beleuchtung. Oder kurz gesagt: Ein Chaos herrscht überall dort, wo es aussieht wie in diesem Artikel.

Die Chaos-Theorie ist ein wissenschaftliches Werk, welches sich mit der physikalischen Bedeutung des Wortes Chaos beschäftigt. In der Physik herrscht Chaos, wenn kein Mensch mehr richtig durchblickt, also letztlich fast immer. Die Chaostheorie versucht nun zu ergründen, was das für Systeme sind, bei denen man nicht durchblickt, warum man sie nicht kapiert, und wie man dennoch so tut, als ob man sie verstehen würde.

Die wichtigsten Erkenntnisse der Chaostheorie sind:

  • In der Regel blickt man bei komplizierten Systemen nicht mehr durch. Diese Erkenntnis war überraschend, denn vorher dachte man immer, dasss es die einfachen Dinge wären, die man nicht versteht. Nun gut, die versteht man meist auch nicht, aber nur deshalöb, weil sie in Wahrheit eben doch komplizierter sind, als es zunächst scheint.
  • Der Grund, warum die komplizierten Systeme chaotisch sind, ist die Tatsache, dass sie zu komplitziert sind. Dies scheint eine Trivialität, ist aber in der Tat eine tiefgreifende, durchaus nicht einfache Einsicht (was wiederum als Bestätigung des vorhergehenden Punktes betrachtet werden darf).
  • Um so zu tun, als ob man das System doch verstehen könnte, denkt man sich einfach aus, wie das System sich verhalten könnte, und da man damit meist daneben liegen wird, denkt man sich einfach eine große Zahl möglicher Verhaltensweisen aus und macht eine Statistik. Mit Statistik kann man ja bekanntlich alles beweisen, deshalb kann man sicher sein, dass das tatsächliche System sich irgendiwie der Statistik gemäß verhält. Und wenn es das dann doch nicht tut, dann ist es eben ein statistischer Ausreißer, den es ja gemäß der Statistik immer geben muss, weshalb auch die Nichtübereinstimmung letztlich ein Nachweis dafür ist, dass die Statistik stimmt.

[Bearbeiten] Beispiele

  • Die nächsten 5 Minuten nachdem man ein piependes Päcken mit den Worten "Allah ist groß!" in eine Menge gewaltbereiter Neonazis geworfen hat, die zwischen Gegendemonstranten und Polizei eingekesselt sind...ähm waren
  • Musik nach 1910
  • die Gründung Frankreichs
  • Ameisen auf Speed
  • Inhalt von Handtaschen
  • Wenn der Lehrer (in der Schule) die letzte Stunde beendet hat
  • Slipknot spielen im Altersheim!
  • Deutsche Rechtschreibung
  • wenn alle Kunden im IKEA-Möbelhaus die "Reise nach Jerusalem" spielen
Sammelpunkt.jpg Werde kreativ und hilf mit!

Dieser Artikel könnte noch groß und mächtig werden! Hilf mit, bring deine Ideen ein oder ermutige andere Autoren hier mitzumachen!

Spezialprojekte
projects