Captain Bumsgewitter

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Captain Bumsgewitter ist eine Actionfigur, die es in jedem gut sortierten deutschen Spielwarenfachgeschäft zu kaufen gibt. Entwickelt wurde sie im Jahr 2002 von dem Hauptschüler Axel Schweiß, der die Schule abbrach, um anschließend seine eigene Spielwarenfirma zu gründen. Die Idee der Figur Captain Bumsgewitter bedeutete für ihn und seine Firma den internationalen Durchbruch. Weltweit wurden mehr als 17 Millionen Figuren verkauft.

[Bearbeiten] Die Figur

Captain Bumsgewitter ist ca. 30 cm groß und ist vom Aussehen her seinem Erfinder nachempfunden. Demzufolge ist die Figur klein, etwas dick und hat hochstehende, kurze, blonde Haare. Zu den Hauptfähigkeiten zählen Fliegen, Schwimmen und Furzen. Sie ist für Kinder ab 14 Jahren geeignet. Man sollte sie außerhalb der Reichweite von Kleinkindern aufbewahren, da die Figur zu 42 % aus PVC-Granulat hergestellt und somit hochgefährlich ist. Bei falscher Bedienung kann Captain Bumsgewitter neben den oben genannten (und harmlosen) Fähigkeiten auch Selbstmordanschläge verüben, woraufhin man sie durch eine neue Figur ersetzen muss, und Bomben im Umkreis von 500 km aufspüren und diese zünden, allerdings nicht entschärfen. Somit ist sie auch der Polizei ein Dorn im Auge. Aus diesem Grund ist der Verkauf und Besitz dieser Figur in den USA, Russland, China und in Nahost verboten. Wie viele Menschen bereits durch Anschläge von Captain Bumsgewitter getötet wurden, ist unbekannt. Erfinder Axel Schweiß dementiert die Kritik von Verbraucherschützern und weist die Vorwürfe zurück. Auch in Zukunft wird weiter versucht, den Verkauf der Figur in Deutschland zu stoppen.

Spezialprojekte
projects