Buch

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

„Ein Buch ist ein Spiegel, wenn ein Affe hineinsieht, so kann kein Apostel heraus gucken.“

~ Georg Christoph Lichtenberg


Bush buch.jpg

George W. Bush liest ein Buch

Das Buch ist eine veraltete Form der Wissensvermittlung, als die Menschen noch so rückständig waren, keinen Fernseher zu haben. Es war eine umständliche Erfindung. Wissen wurde in kaum verständlichen Zeichen namens Buchstaben chiffriert, die man mühselig erlernen musste. Tolle bunte Ballereien mit Surround-Sound gab es da noch nicht.

Ein weiteres Problem war das selbständige Denken, das damals noch erforderlich war. Handlungen musste sich der Leser in seiner Phantasie vorstellen. Hierdurch kam es oft zu Missverständnissen, so mag sich der eine Leser die Protagonistin blond vorgestellt haben, der nächste braun, obwohl die entsprechende Verfilmung eindeutig 'schwarz' festlegt. Ohnehin ist zuviel Denken von jeher ein Problem. Deshalb werden Bücher auch zu Recht als Gefahr betrachtet und besser verbrannt.

Man darf über das Buch lächeln, sollte aber auch Verständnis haben: es ist ein Schritt gewesen auf dem Weg zu den wunderbaren, superioren Menschen, die wir heute sind. Falls Sie einmal aus Versehen an ein Buch gelangen sollten - besonders Großeltern neigen manchmal zu solchen verirrten Geschenken - nehmen Sie es ruhig freundlich an. Man kann es auch heute noch durchaus verwenden, z.B. als nostalgisches Accessoire im Keller, aber auch als Türstopper, Grillanzünder oder Kompostmasse. Sie sollten es nur nicht lesen. Ihre Regenwürmer werden es Ihnen danken!

[Bearbeiten] Bekannte Zitate

  • „Nein danke, ich habe schon ein Buch!“
  • „Ich bin Nichtleser, ich warte auf den Film.“
  • „Ein Brand hat meine Bibliothek vernichtet. Beide Bücher sind verbrannt. Und dabei war eines erst zur Hälfte ausgemalt!“
  • „Well... I read the newspaper“
~ George W. Bush auf die Frage, was er denn so lese

[Bearbeiten] siehe auch

Spezialprojekte
projects