Brom

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Brom ist ein chemisches Element, bei Zimmertemperatur ist es flüssig, bei Raumtemperatur auch, bei allen möglichen Temperaturen braun und eigentlich völlig unnütz. Es ist giftig, ätzend und stinkt bestialisch, sogar sein Name weist darauf hin (gr. bromos=Gestank).

Es steht im Periodensystem an 35. Stelle und hat daher die Ordnungszahl 35. Es spielt außer für Chemiker und für eine Arznei gegen entnervte Clowns (Lithiumdibromid) in einer Simpsonsfolge keine Rolle. Außerdem wäre ohne Brom eine der größten Errungenschaften der demokratischen Ordnungshüter, das Tränengas, undenkbar. Brom gehört wie Fluor, Chlor, und Iod zur Gruppe der Salzbildner (Halogene). Leider ist ein Großteil der gebildeten Salze nicht genießbar und daher irrelevant.

Die Herstellung von Brom ist sehr einfach: Man nehme Brombeeren, schütte Erde dazu und warte. Die Erde verbindet sich mit den Beeren aus den Brombeeren zu Erdbeeren, elementares Brom bleibt übrig.

  • Brombeeren + Erde = Erdbeeren + Brom


Diese Reaktion nimmt ernorm viel Zeit in Anspruch und ist unheimlich langweilig zu beobachten; sie eignet sich daher höchstens als Rezept gegen Insomnie.

Alles in allem gehört Brom zu den Elementen, denen wir im Alltag kaum Bedeutung beimessen, was aus den oben angeführten Gründen für jeden ersichtlich sein sollte.

Spezialprojekte
projects