Brett vorm Kopf

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Brett vorm kopf.jpg

Dieses Brett vorm Kopf wurde gänzlich falsch installiert. Es fehlt der Sehschlitz und statt Gehirnschrauben zu benutzen, wurde ein Nagel eingeschlagen.

Das Brett vorm Kopf ist eine praktische Erfindung aus dem Hause Hornbach, das dem Träger desselbigen eine höchstmögliche Betriebsblindheit und Engstirnigkeit bei hohem Tragekomfort ermöglicht. Es wird überall da angewendet, wo neue Erkenntnisse störend und Lernfähigkeit unerwünscht ist.

[Bearbeiten] Anwendungsgebiete

Das Brett vorm Kopf wird hauptsächlich von Politikern und Schülern getragen, lässt sich aber auch von politischen Extremisten, religiösen Fanatikern und Spießbürgern applizieren. Bei Politikern bewirkt es eine möglichst einseitige und subjektive Sicht der politischen Lage und verhindert Reformwilligkeit und Aktionismus. Bei Schülern behindert das Brett das Verständnis neuer Lernstoffe und die Erweiterung ihres geistigen Horizontes, dadurch bleibt dem Schüler mehr Zeit und Muße für Killerspiele, Gewaltvideos und Internetpornos. Politische Extremisten und religiöse Fanatiker verwenden das Brett vorm Kopf, um sich ganz auf ihre extremistische Arbeit zu konzentrieren und nicht von moralischen Zweifeln abgelenkt zu werden, wenn sie ihre demagogischen Parolen verbreiten oder Menschen in die Luft sprengen. Der Spießbürger benötigt das Brett für die Untermauerung seiner von Vorurteilen geprägten Lebensweise. Das Brett hilft ihm bei der Konservierung seiner Ansichten und macht ihn immun gegenüber dem Veränderungswillen der Gesellschaft.

[Bearbeiten] Gebrauchsanweisung

Hat der interessierte Käufer im Baumarkt ein passendes, auf seine individuellen Bedürfnisse abgestimmtes Brett ausgewählt, so bringt er dieses mit 4 Gehirnschrauben, die er durch das Brett in 4 Spezialdübel bohrt, auf seiner Stirn an. Dabei sollte das Brett den Nasenrücken nicht berühren, so dass ein kleiner Schlitz zum Sehen bleibt, um dem Träger ein Restblickfeld zu lassen. Bei einer Dübelallergie kann das Brett aber auch mit einem Industrietacker oder Ponal-Kleber fixiert werden. Nach der Installation wird der Anwender noch eine kurze Zeit von pluralistischen Gedanken und objektiven Sichtweisen belästigt werden, diese verschwinden jedoch schnell und nach ca. einer Woche Tragezeit stellt sich die gewünschte Verengung des geistigen Horizontes ein.

[Bearbeiten] Risiken

Das Brett vorm Kopf kann nicht deinstalliert werden, deshalb sollte der Anwender sich seine Entscheidung reiflich überlegen. Wird das Brett dennoch entfernt, z.B. durch eine massive Aufklärungswelle, eine positive Gehirnwäsche oder eine ungewollte philosophische Erleuchtung, verstirbt der Anwender binnen kurzer Zeit an sehr schmerzhaften Gewissensbissen, ausgelöst durch das plötzlich wieder funktionierende moralische Empfinden seines Gehirns.

[Bearbeiten] Modelle und Anbieter

  • Modell Engstirn von Hornbach — Das ideale Brett für den konservativen Spießbürger — Preis 599.- €
  • Modell Interessenverband von Obi — Perfekt für Berufspolitiker und Lobbyisten — Preis 798.- €
  • Modell Alu Akbar von Al Kaida — Die Erfolgsgarantie für religiöse Fanatiker — Preis 999.- €
  • Modell Braunes Loch von DVU — Bietet einzigartige Verblendung bei luxuriösem Tragekomfort — Preis 666.- €
  • Modell Betriebsblind von VW — Das beste Brett für Manager und Betriebsräte — Preis 1.299.- €
  • Modell Schreibtischplatte von Amtsschimmel - Für alle die vor lauter Bürokratie 8Std. Pause brauchen - Preis 4798,74 € zzgl. MwSt. + Kaffeesteuer

[Bearbeiten] Siehe auch

Gut Stiftung Satiretest, Ergebnis: Gut
Stiftung Satiretest.svg
05.2007
Gut
Spezialprojekte
projects