Braten

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Braten bezeichnet einen besonders schonenden Garvorgang.

[Bearbeiten] Allgemein

Beim Braten wird das Gargut, meist Fleisch oder Gemüseersatz unter großer Hitze und mit möglichst viel Fett oder Öl gegart. Dazu wird meist eine Pfanne verwendet, doch auch das Garen im Ofen oder auf dem Grill wird als Braten bezeichnet. Anders als das Kochen ist Braten eine sehr schonende Zubereitungsart. Durch die enorme Hitze (je nach Leistungsfähigkeit des Herdes und je nach Rezept bis zu 700°C) und die enormen Fettmengen wird das Gargut von außen sanft geröstet und aromatisch knusprig, innen dagegen weich und saftig. Bei verschiedenen Untersuchungen stellte sich zudem heraus, dass durch das Braten der Vitamingehalt der meisten Lebensmittel um das bis zu dreifache gesteigert wurde.

[Bearbeiten] Richtig Braten

Braten ist leicht zu erlernen, jedoch gibt es einige Kniffe, mit denen man diese Zubereitungsart noch erfolgreicher meistern kann.
Besonders wichtig ist die Verwendung von ausreichenden Mengen Fett oder Öl. Es sollte stets so viel Fett in der Pfanne sein, dass das Gargut gerade eben nicht oben auf schwimmt, sondern noch die Pfanne berührt. Andernfalls handelt es sich um Fritieren. Das Fett kann anschliessend in einer Schüssel bis zum nächsten Bratvorgang aufbewahrt werden. Ebenfalls besondere Beachtung verdient die Gartemperatur. Sie sollte 250°C nicht unterschreiten und 700° nicht überschreiten. Das Gargut sollte nicht in die Pfanne gegeben werden, bevor die Zieltemperatur erreicht ist! Von Bedeutung ist nicht zuletzt natürlich auch die Garzeit, die jedoch nicht pauschal angegeben werden kann, sondern von der Art des Gargutes und der gewünschten Bräunung abhängt. Unabhängig von der Zeit ist das Gargut in etwa dann fertig, wenn es zwei Minuten später schon verbrannt wäre. Um ein Gefühl für das Erkennen dieses Zeitpunktes zu entwickeln empfiehlt es sich, zunächst eine zweite Portion des Gargutes in einer identischen Pfanne bei gleicher Hitze und Fettmenge auf einer zweiten Herdplatte zuzubereiten. Dabei wird die eine Portion zwei Minuten vor der nächsten in die Pfanne gelegt. Wenn die erste Portion verbrannt ist, ist die zweite auf den Punkt fertig gegart. Einer der häufigsten Fehler beim Braten ist es überdies das Gargut nach dem Herausnehmen aus der Pfanne z.B. auf Küchenkrepp zu legen, um das Fett abzusaugen. Das Fett ist jedoch nötig um auch nach dem Braten die Poren des Gargutes verschlossen zu halten, so dass es bis zum Servieren saftig bleibt.

[Bearbeiten] Bekannte Bratgerichte

[Bearbeiten] Weitere Bedeutungen

  • Braten, der - ein Bratgericht. Häufig Schwein oder Rind wird in Bayern und Böhmen besonders gern mit Knödeln und Rotkraut serviert. Achtung: eine Portion deckt in der Regel 390 Prozent des Tagesbedarfs an Kalorien
  • Einen Braten in der Röhre haben - umgangssprachlich für schwanger sein. Gilt außerhalb der Unterschicht als vulgäre Ausdrucksweise.
  • Satansbraten - anderer Ausdruck für die noch minderjährigen Opfer des Kevinismus


Spezialprojekte
projects