Brünhilda Tsung

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Tsung

Brünhilda Tsung posiert fuer die zungesischen Paparazzi

Brünhilda Tsung (* 2. April 1978 in Miketown Zungesien), ist eine zungesische Popsängerin und Tochter des ehemaligen Herrschers ueber Zungesien, des Aaron. Brünhilda distanziert sich aber von ihrem Vater und verbuendete sich mit dessen Erzfeind.

[Bearbeiten] Musikalisches Schaffen

Sie brach ihre Ausbildung zur Fleischereifachverkäuferin wenige Wochen vor der Abschlussprüfung ab, um im Auftrag des Tyrannen als Popstar dem Land zu dienen. Im Jahr 2002 startete Brünhilda Tsung ihre Solokarriere mit der Single Ten tongues out of Aarons thing. Ihr im Frühjahr 2005 erschienener Titel You are my tongue wurde als Titelmelodie der Sendung "Zungesien Live" verwendet. Ihr neuer Song Tongueless, ist vielleicht die eindrucksvollste Single ihrer ganzen Karriere und momentan der Hit in Zungesien. Der Mikeokrator über Zungesien setzt die Sängerin gezielt ein, um seine Propaganda zu verbreiten und sich das Volk gefügig zu machen. Er hat damit durchschlagenden Erfolg, so ist die Sängerin in Zungesien äußerst erfolgreich und belegte bisher mit jeder Single Platz 1 der zungesischen Hitparade. Erst im Sommer 2006 wurde sie vom meineidgenössischen Starexport Nella Martinetti von ihrem Spitzenplatz verdrängt.

[Bearbeiten] Diskografie

[Bearbeiten] Alben

  • 2003: Escalator to Space
  • 2004: Don't Get Me angry, Moses!
  • 2005: Our brutal Dictator is our holy Savior!

[Bearbeiten] Singles

Ten tongues out of Aarons thing ZU: 1 – 22.09.2002 – 100 Wo.
Don't let Moses in ZU: 1 – 23.08.2004 – 30 Wo.
You are my tongue ZU: 1 – 21.03.2005 - 22 Wo.
Tongueless ZU: 1 - 18.11.2005 - ...
Spezialprojekte
projects