Blastbeat

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Hundegesicht
Wat is?

Hoffentlich sind Sie ein ganz gewiefter Hund! Sonst werden Sie mit diesem Artikel nichts anfangen können. Klicken Sie hier, um den Vorgang abzubrechen.

Ein Blastbeat ist ein verdammt schnell, aber sowas von wirklich verdammt unvorstellbar schnell gespielter Beat. Dieser löst ein Riss im Raum-Zeit-Gefüge aus, womit eine unmögliche, beinahe unwahrscheinliche Explosion ausgelöst wird, die bei den meisten Hörern von Deathmetal oder Grindcore gewöhnlich nur leichte Kopfschmerzen oder eine Erektion verursacht.

Der erste Blastbeat wurde von Gott persönlich zu Beginn aller Zeiten mit dem Urblast gespielt. Lange Zeit war dieser Blastbeat von niemandem geschlagen worden, da es ja auch noch niemanden anderen gab (Gott schaffte nur 2 bpm). Als jedoch Gott den Fehler machte, den Menschen zu erschaffen, wurde sein Rekord von Adam um ungefähr 1200 bpm geschlagen. Dies hatte zur Folge, dass Eva frigide wurde und Gott wegen Depressionen Selbstmord begehen wollte, was er natürlich nicht schaffte, da er noch keine Waffen, Stricke oder andere für den Selbstmord geeignete Instrumente erschaffen hatte. Weil Gott natürlich sehr beleidigt war, schmiss er Adam und die frigide Eva einfach aus dem Paradies.
Als Adam schließlich auf die Erde kam, gründete er die erste Deathmetal-Band "Paradise Lost". Er übte und konnte immer schnellere Blastbeats spielen, mit denen er erst die Schallmauer durchbrach und 3 Minuten später sogar durch die Zeit reisen konnte. Seitdem werden Stücke wie die "4 Jahreszeiten" oder "Für Elise" konsequent mit mindestens 300 bpm (Brocken pro Minutenabgang) gespielt.

Spezialprojekte
projects