Blütenstaub

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Blütenstaub bezeichnet man:

  • den Schmutz, der sich über die Jahre auf gefälschten Banknoten ansammelt.
  • die klebrige Masse, die sich in Blütenkelchen befindet und von Hummeln, Bienen und Windstößen zum Behufe der Blumenvermehrung von Blüte zu Blüte getragen wird.
  • Kokain, das durch Blüten in die Nase gezogen wird.

[Bearbeiten] Nicht zu verwechseln mit

Disambug Diese Seite ist eine Begriffsverwirrung. Sie dient dazu, mehrere mit dem gleichen Wort bezeichnete Begriffe durcheinander zu bringen.

Falls du von einem anderen Uncyclopedia-Artikel hierher gelangt bist, gehe bitte dorthin zurück, gehe dabei nicht über Los, ziehe keine 4.000 Euro ein und ändere den Artikel in irgendeiner Weise irgendwie ab.

Spezialprojekte
projects