Bierserker

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Bierserker

Bierserker im Einsatz

Der Bierserker ist ein Elitekämpfer aus Skandinavien. Er ist von Natur aus dazu ausgestattet und speziell dafür ausgebildet und trainiert um feindliche Armeen zu demoralisieren, zu verwirren und selbstzerstörerische Prozesse einzuleiten. Er dringt unbemerkt in feindliche Stützpunkte und Lager ein und zerstört Kampfgeist, Moral, Kameradschaft und allgemeinen Lebenswillen indem er sämtliche Vorräte alkoholhaltiger Getränke binnen kürzester Zeit vernichtet.

In den meisten Fällen muss der Bierserker sein Leben opfern, um die Mission zu erfüllen, aber er ist fanatisch gewillt dies zu tun, denn der ehrenvolle Tod auf dem Schlachtfeld ist der einzige Weg der ihn nach Wallhalla führt, wo er neben den nordischen Kriegsgöttern Thor, Odin, Black Metal, IKEA und den bereits gefallenen Bierserkern unter ihrem Generål Ia Bin Bsoffn Platz nehmen wird.

[Bearbeiten] Effektivität

Bierserker haben vernichtende Auswirkungen auf feindliche Armeen. Die Effektivität kann derzeit noch nicht in Zahlen ausgedrückt werden, da die nach dem Bierserkerangriff aus Ermangelung an Alkoholreserven eintretende Nüchternheit unter den Soldaten Chaos auslöst, was mit Schuhschnüffelwettbewerben anfängt, sich dann aber mit zunehmender Klarsicht bis zur Massenpanik steigert, wo zehntausende in rasender Todesangst zu Tode getrampelt werden. Bisher überlebte niemand ein solches durch Bierserker ausgelöstes Inferno, womit auch niemand aussagen kann, was da eigentlich passiert ist.

[Bearbeiten] Geschichte und Zukunft

In der Vergangenheit gab es zwar einige überlebende Bierserker, die bei ihrer Rückkehr nach Skandinavien als göttergleiche Helden verehrt wurden. Es wird aber geheimgehalten, wohin die Bierserker in Einsätze geschickt wurden, was eine genaue Rekonstruktion und Analyse der bisherigen Missionen verhindert. Die Einheit ist strikt angewiesen Fragen nicht zu beantworten und falls eine Antwort zu geben unumgänglich ist mit der Parole "Hab vergessen. Hicks, was überhaupt?" zu antworten. Um Identitäten zu schützen und Aufträge nicht zu gefährden werden alle Dokumente innerhalb der Einheit mit einer einer besoffenen Handschrift ähnelnden Verschlüsselung gesichert. Dieses System gewährleistete maximale Sicherheit wie Überlebensrate, jedoch betragen die Einsatzverluste heutzutage, seitdem die Mullahs es in Mode gebracht haben sofort das Feuer auf sich zu ziehen und abgeschossen zu werden wenn man einen Bart trägt, fast 100%

Bemerkenswerterweise hat diese Todesrate dem Ansturm auf die Rekrutierungsbüros der Einheit keinen Abbruch getan, im Gegenteil. Internationale Beobachter merken an, daß die Büros aussehen wie öffentliche Toiletten, die man gegen Unterschrift kostenlos benützen kann, aber das ist nur neidische, kommunistische Propaganda.

[Bearbeiten] Siehe auch

Spezialprojekte
In anderen Sprachen
projects