Bewegung

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Disambug.png Diese Seite ist eine Begriffsverwirrung. Sie dient dazu, mehrere mit dem gleichen Wort bezeichnete Begriffe durcheinander zu bringen.

Falls du von einem anderen Uncyclopedia-Artikel hierher gelangt bist, gehe bitte dorthin zurück, gehe dabei nicht über Los, ziehe keine 4.000 Euro ein und ändere den Artikel in irgendeiner Weise irgendwie ab.


Der Begriff Bewegung ist verwirrend, denn er kann unterschiedliche Bedeutungen haben:

Ansonsten ist Bewegung die Nutzung der Funktionen von Körperteilen wie Arm, Bein oder Ohr. Die Bevölkerung und die Tierwelt teilt sich in Bewegungsvermeider (synonym Bewegungsmuffel, denglisch: couch potato), Bewegungsfanatiker und Mischformen.

Sollten Sie sich in einem Geldinstitut aufhalten, ist der jeweiligen Aufforderung "Keine Bewegung!" oder "Bewegung!" nach Möglichkeit unverzüglich nachzukommen, um die eigene Beweglichkeit nicht zu gefährden.

[Bearbeiten] Keine Bewegung

Wholeblack.jpg

Abb.1: schwarze Faultierchen auf dunklem Untergrund in absoluter Bewegungslosigkeit erkennbar

Bewegungsmuffel vermeiden grundsätzlich jegliche Betätigung. Lässt sie sich nicht ganz vermeiden, so sind bestimmte Bedingungen einzuhalten: Bewegung nur am richtigen Ort mit den richtigen Geräten in der richtigen Bekleidung. Wird ein Fitnessstudio aufgesucht, dann auf keinen Fall mit dem Fahrrad oder zu Fuß, sondern nur mit einem motorisierten Verkehrsmittel (siehe unten), das möglichst dicht am Eingang geparkt wird, um Bewegung außerhalb des Studios gering zu halten. Neuere Einrichtungen dieser Art werden jetzt daher als Drive-In angelegt.

Eine Hochhausetage niemals über die Treppe erklimmen, sondern lieber ewig lange auf den Fahrstuhl warten, um dann in gemütlich-kuscheligem Kontakt mit einer Vielzahl von Gleichgesinnten (bewegungsvermeidenden Mitbürgern) erstmal in den Keller zu fahren. Auf Rolltreppen oder –bändern unbedingt stehen bleiben; hier besteht Bewegungsgefahr, wenn sich der Nutzer zu unbedachten Schritten (vor allem am Ende des Transportbandes) hinreißen lässt.

Verkehrsmittel sollten nach dem Grad der Bewegungsgefährdung ausgewählt werden. Ein Fahrrad scheidet damit komplett aus, auch das E-Rad ist nur die zweite Wahl. Besser sind Mofa, Moped und Motorrad, die sogar im Vergleich zum Auto besser abschneiden: Ein Auto gefährdet die Bewegungslosigkeit durch zu viele Bedienelemente. Zwar kann Bewegung eingespart werden, beispielsweise durch den Verzicht auf Lenken, Betätigung des Blinkers und der Bremsen. Das könnte allerdings eine endgültige Bewegungslosigkeit zur Folge haben.

Fernbedienungen für sämtliche, durchweg elektrische Haushaltsgeräte sind obligat. Mit der entsprechenden Software wird der Pizzaservice automatisch mit dem Einschalten des Computers (wahlweise Fernseher) beauftragt. Empfehlenswert ist das Vermeiden von Gestik und Mimik, was daneben den Vorteil hat, zumindest cool auszusehen. Dadurch läuft man auch nicht Gefahr, zu extremer Bewegung (wie Tanzen oder Fortpflanzung) verführt zu werden.

Bei der Nahrungsaufnahme ist Brei- und Flüssigkost zu bevorzugen; die oben genannte Pizza sollte wenigstens schon mundgerecht zerteilt sein (vorgekaut wäre noch besser, vorverdaut am besten!). Der Kaloriengehalt übersteigt im Idealfall das Eigengewicht um ein Vielfaches, um Bewegungslosigkeit auf Dauer sicherzustellen. Auf mäßige Alkoholzufuhr dabei ganz verzichten, denn auch hier besteht die Gefahr, mit Wippen, Tanzen oder Prügeleien anzufangen. Wenn schon Alkohol, dann in konzentrierter Form und in einer Menge, die mit Sicherheit zu einem anständigen Kater führt, der einen mindestens 24 Stunden außer Gefecht setzt.

[Bearbeiten] Ausblick

Mittlerweile beschäftigen sich mehrere große Technologiezentren mit der Entwicklung neuer bewegungsvermeidender Apparaturen. In naher Zukunft könnten daher beliebig viele unnütz gewordene Körperteile zu Spendezwecken zur Verfügung stehen.

Experten der Bewegungsvermeidungsbewegung stellen auch das Bewegen von Gedanken ein.

[Bearbeiten] Bewegung

Wholeblack.jpg

Abb. 2: heftige Bewegungen von dunklen Animatieren auf schwarzem Untergrund erkennbar

Siehe unter Wachstum, Sport und ADHS

[Bearbeiten] Ausblick

Schneller! Höher! Weiter!

Solange es Salatschleudern gibt und ein eigenes Ministerium für die Gesundheit besteht, müssen sich Bewegungsfanatiker keine Sorgen machen. Im Gegenteil führt der Anstieg von amputierten Bewegungsmuffeln (siehe oben) zu mehr Bewegungsmöglichkeiten für Zappelphilliper, die mit ihren wenigen Extremitäten nicht ausgelastet sind.

[Bearbeiten] Mischformen

Bei Säuglingen verhält es sich so, dass Mütter ehrgeizig darauf bedacht sind, dass es ihr Wonneproppen ist, der sich als Erster aus der LeistungsKrabbelgruppe erhebt und die ersten Schritte vollzieht. Dazu wird der süße Fratz stundenlang zu Hause mit einem überteuer unfallträch ausgeklügelten Lauflerngerät gedrill unterstützt. Kommt das Kleinkind nun aber nach Erlangung der neuen Fähigkeit seinem Bewegungsdrang in vollem Umfang nach, wird der Unruhestifter schnellstmöglichst mit Hilfe von (elektronischem) Spielzeug und des Fernsehers wieder zum Stillstand gebracht. Das nur unwesentlich ältere Kind wird vor jeglicher Leiderfahrung wie zu viel Bewegung und schlechtem Wetter unbedingt bewahrt und daher mit dem Auto möglichst dicht an den Eingang des Kindergartens, der Schule und der Sporthalle gebracht und dort wieder abgeholt.

Spezialprojekte
projects