Bayerischer Eiffelturm

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Bayerische Eiffelturm war ein 165 Meter hoher Nachbau des Eiffelturms in Ismaning. Er bestand im Unterschied zum Original nicht aus Stahl, sondern aus Holz.

Als er 1932 errichtet wurde, war er 115 Meter hoch, doch hätten die Bauherren statt zweier 115 Meter hoher Türme lieber einen hohen Turm gehabt. Da man diesen Turm nicht aufstocken konnte, mußte man ihn durch Einsetzen eines Unterbaus erhöhen und da man seinerzeit keine Vorrichtung hatte den Turm anzuheben, mußte man ihn abbauen und dann wieder auf dem Unterbau aufsetzen. Nachdem man dies 1934 tat, war der Turm 163 Meter hoch (der zweite Turm wurde nach seinem abbau in Nürnberg wiederaufgebaut, wo er bis 1961 stand).

Der Bayerische Eiffelturm war leider nur ein reiner Sendeturm, denn bedingt durch seine Holzkonstruktion hätte er nicht sehr viele Leute getragen.

Zu Beginn der 80er Jahre zog der Wurm in den Turm ein und machte sich in ihm breit. So mußte er leider am 16. März 1983 abgerissen werden.

Es wäre zu wünschen, daß Bayern einen neuen Eiffelturm bekommt.

Spezialprojekte
projects