Bassist

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Sammelpunkt Werde kreativ und hilf mit!

Dieser Artikel könnte noch groß und mächtig werden! Hilf mit, bring deine Ideen ein oder ermutige andere Autoren hier mitzumachen!

Wer-Bassist

Ein Bassist (lat. basson = untalentiert) ist ein Mensch, der die Saiten eines Basses zupft. Bezeichnet sich, genau wie der Gitarrist, gern als Musiker, jedoch wird er so von seinen Mitmenschen selten definiert. Verbreitet tritt ein Bassist meist in Rock- und Pop-Bands in Erscheinung, Heavy Metal-Gruppierungen sind vereinzelt auch im Verbund mit Bassisten zu beobachten. Gelegentlich finden sich Bassisten in klassischen Symphonieorchestern wieder, was aber meistens daran liegt, dass ihre Seelen von Dementoren ausgesaugt und somit ihr freier Wille vernichtet wurde.

[Bearbeiten] Die Person

Der Bassist ist im Gegensatz zum Gitarristen meist spieltechnisch unbegabt, was man am primitiven '1‑Schlag‑pro‑Takt' erkennen kann. Auch die Songwriter belassen es meistens beim Erstellen von Bassparts bei diesem Schema, da sie es entweder vergessen, eine Bassstimme zu erstellen, oder aber keine Kreativität oder Lust dazu hatten. Meist ist es der Improvisationsgabe des Bassisten zu verdanken, dass der Song beim Live-Gig überhaupt mit Bass gespielt wird.

Bassisten sind leicht faul, das liegt aber vor allem an den oben genannten leichten Bassparts. Zusätzlich sind sie meist leicht zufriedenzustellen (sie sind froh,wenn sie überhaupt mal gesehen werden) und geben oft viel Geld für viel Lautstärke aus. Grundsätzlich ist es für jeden Bassisten wichtig, einen 5-Saiter-Bass zu besitzen, denn zum Einen sieht es cooler aus, wegen der Breite des Griffbrettes, und man hat als Bassist eine höhere Rangornung (Mensch, 5 Saiten??? Das muss schwer sein!). Oftmals endet diese Phase der Euphorie der Musikerkollegen nach einigen Minuten, wenn der o.g. Bassist schwitzend versucht, seine Finger zu ordnen und die richtigen Saiten zu treffen.


[Bearbeiten] Musikverständnis

Will man die Bereitschaft eines Bassisten, Musik zu verstehen in einem direkten Vergleich mit der eines Gitarristen auf einer Skala von 1-10 messen, so ist es zweckmäßig, eine logarithmische Skala zu verwenden, auf der dann auch Werte kleiner als 10-15 noch zuverlässig abgelesen werden können.

Oder anders gesagt:

Oft hat ein Bassist keine Ahnung von Musik, er lädt sich Tabulaturen (TAB's) der Songs runter und spielt sie nach, weiß aber meist nicht, was er überhaupt spielt.

[Bearbeiten] Funktion

Der Bassist ist verantwortlich für das Fundament eines Songs, und dafür, dass die Zuschauer wegen der Druckwellen immer 2 cm über dem Boden schweben. Dennoch hält er sich während des Auftrittes zurück, verschwindet fast vollständig hinter der Bühne und bewegt sich nicht. Das zeigt, dass er sehr konzentriert ist auf das, was er spielt, gute Bassisten können das ohne 'hinzugucken'. Das Erscheinungsbild des Bassisten trübt das Gesamtbild der Band ein wenig und senkt die Stimmung. Das führt dazu, dass die meisten Bands laut Umfrage auch ohne Bassisten spielen würden, zur Not mit eingespielten Bass von Band.

[Bearbeiten] Vorraussetzungen, um ein Bassist zu werden

Um ein guter Bassist zu sein, muss man schlicht dazu geboren werden. Da die meisten Bassisten aber der dritte und damit unnütze Gitarrist einer Band sind, erübrigt sich die Frage nach der Qualität der üblichen Darbietung.

Wichtig ist es, faul zu sein und kein Interesse an Weiterentwicklung zu haben, vor allem wenig Kreativität und Musikalität sind sehr wichtig.

[Bearbeiten] Nützliche Tipps

Wichtig: Lass immer andere Bass spielen und sieh zu, wie sie den Bach runtergehen!

Ab und an reicht der Backstagepass des Bassisten immerhin aus, die Groupies, die Sänger, Gitarrist und Schlagzeuger verschmäht haben, auf einen Drink einzuladen und über Musik zu reden. Mehr passiert da schon von seiten der Groupies nicht.

Aber sollte einmal tatsächlich ein echter Musiker durch schicksalhafte Fügung an den Bass gelangen - dann macht das auch nichts, weil sich der Zuhörer am Gesang orientiert oder das Gitarrensolo auf der Luftgitarre imitiert, wenn er mal cool und hart sein will.

[Bearbeiten] Das Instrument des Bassisten, der (E-)Bass

Ein Bass ist eine Gitarre nach dem Stimmbruch.

Der lange Hals soll nur vertuschen, dass Bassisten zusätzlich zu ihrer ohnehin betäubenden Hässlichkeit unförmige und abartig lange Arme haben. (Diese sind genetisch bedingt, da Bassisten noch näher am Affen sind als die meisten anderen Musiker und somit den Gang auf vier Gliedmaßen gewohnt sind.)

Ein Bass hat im Regelfall 4 bis 5 Saiten, bei allzu brutalen Bassisten ab und an keine bis eine Saite.

Faktisch gesehen bräuchte der Bass überhaupt keine Saiten, da man durch wuchtiges Schlagen des Korpus gegen Verstärker oder gegebenenfalls auch Köpfe dieselben Töne erzeugt, die bei der Nutzung von Bass-Saiten enstehen.

Doch das ist den Bassern nicht bewusst oder schlicht egal, sie schätzen den leicht gedämpfteren Knall beim Eindringen in die Verstärkerbox.

Spezialprojekte
projects