Asteroid

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
800px-Red potato.jpg

Bild eines Asteroiden. Aufgenommen mir dem 25.000.000.000² Dollar teuren Teleskop "Hubble". Im Hintergrund: Milchstraße (weiß)

"Und denkt daran, wir haben nichts zu befürchten, außer dass uns diesmal der Himmel schon wieder nicht auf den Kopf fällt!"

~ Zeuge Jehovas über Asteroiden


Asteroiden sind große Steine, die im Weltall herumschwirren.

[Bearbeiten] Terminologie

Um als Asteroid klassifiziert zu werden muß der große Stein eine eigene, unkontrollierbare Flugbahn besitzen. Ist der Stein auf die Erde gefallen, nennt man ihn nicht mehr Asteroid, sondern Meteorit. Grundsätzlich gibt es zwei Gruppen von Asteroiden.

[Bearbeiten] Gesteinsasteroiden

Gesteinsasteroiden sind mickerige Objekte, die im Weltall rumhängen und zu klein sind, um als Planet durchzugehen. In seltenen Fällen werden auch Planeten, die in Ungnade gefallen sind, zu Asteroiden degradiert (siehe Pluto).
Asteroiden sind in den Augen der Astronomie minderwertige Objekte. Dies drückt man dadurch aus, dass man ihnen nur bescheuerte Namen wie HmPflgrmPf-C.23-a, Mi6-o07 oder BMW-z3 gibt. Theoretisch besteht die Gefahr, dass ein wildgewordener Asteroid sich auf den Weg zur Erde macht um dort als Meteorit gewaltigen Schaden anzurichten.
In der Praxis ist es wahrscheinlicher, dass man von einer sich spontan über einem materialisierenden holsteiner Kuh niedergestreckt wird, als dass man beim Einschlag eines Meteoriten ums Leben kommt.

Asteroid.jpg

Photoshop ist der beste Freund des BILD-Redakteurs in nachrichtenarmen Zeiten.

[Bearbeiten] Gespinnstasteroiden

Gespinnstasteroiden entspringen meist der Phantasie von BILD-Zeitungsredakteuren. Sie materialieren sich, in der Zeit von Juni bis September, wiederholt auf der Titelseite der Bildzeitung, wo diese Klumpen das Sommerloch stopfen sollen. Gespinnstasteroiden sind grundsätzlich riesengroß und steuern direkt auf die Erde zu. Über dem Bild des Asteroiden befinden sich meist Schlagzeilen wie: Killermeteorit im Anflug! Wir müssen alle sterben! oder Rainer Calmund will es nochmal wissen!. Gespinnstmeteoriten sind sogar noch ungefährlicher als Gesteinsmeteoriten.

[Bearbeiten] Nicht zu verwechseln mit:

[Bearbeiten] Siehe auch

Spezialprojekte
In anderen Sprachen
projects