Asentreue

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Sammelpunkt.jpg Werde kreativ und hilf mit!

Dieser Artikel könnte noch groß und mächtig werden! Hilf mit, bring deine Ideen ein oder ermutige andere Autoren hier mitzumachen!

Die Asentreue ist eine durch einen Übersetzungsfehler von Asatrú entstandene Sekte.
Während das Falschübersetzen eine grundlegend akzeptierte Form der Religionsbeschaffung ist (Siehe Judaismus und Christentum), verärgert das Teilhaben an der "Asentreue" den Allvater Odin enorm, da aus seiner Sicht irgendwelche Pickelgesichter und Faschos mit Vaterkomplexen keinen Einzug in seine religöse Domäne haben sollten. Es ist daher ratsam als "Asentreuer" keinen der altgermanischen Götter zu erwähnen da ansonsten deren Zorn in Form von übermotivierten Geschichtskundeberserkern erscheint die den ganzen Tag die Edda rezitieren.

[Bearbeiten] Symbolik

  • Der Walknoten bezeichnet die Unendlichkeit. Ähnlich der Walnuss hat er in Wahrheit gar nichts mit Walen zu tun.
  • Die Walhalla ist eine große Halle in der Militärgeschädigte sich gegenseitig für immer und ewig bekämpfen. Siehe dazu auch Beschäftigungstherapie.
  • Gungnír ist der Speer von *nuschelnuschel*. Er kehrt nach dem Werfen immer in die Hand von *hust*-Odin-*hust* zurück.
  • Der Odinsschla- ähhh ich meine der Schlaf von jemand bestimmten. Dieser Jemand schläft mehrere Jahre und ist dafür mehrere Jahre wach. Ähnlich wie ein Winterschlaf im Extremfall.
  • Das Ragnaröck, die Götterdämmerung bei der Odin und di- verdaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaargh!
Spezialprojekte
projects