Angst

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
MietzeKatze Nietzsche würde sagen: „Dieser Artikel ist tot.“

Bitte lies das hier einmal durch. Dieser Artikel sollte stark überarbeitet werden,
damit er in die Uncyclopedia passt – sonst landet er bald auf der Löschliste.


[Bearbeiten] Definition und Auftreten

Als Angst wird meist das Gefühl bezeichnet, durch das es unmöglich ist, Mut zu empfinden. Solches tritt vor allem in Situationen völliger körperlicher Entmachtung auf (Orgasmus). Oder auch wenn man gezwungen wird, Dinge zu tun von denen man nicht überzeugt ist das man sie überleben wird (Prüfung, Wahlen). Aber auch in anderen Situationen kann Angst auftreten. Dazu zählen vor allem solche in denen man Einflüssen ausgesetzt ist, denen man nicht ausgesetzt sein will, wie zum Beispiel bei der Anwesenheit von Franzosen, Nazis, Schwiegereltern, Schalke-Fans oder auch Dieter Bohlen.

Angst zeigt sich vor allem durch die vermehrte Schweißproduktion, Zittern oder das Urinieren in an den Beinen getragenen Kleidungsstücken. Angst wird allgemein als unmännlich angesehen, weshalb Mut (der Kontrahent der Angst) als durchaus männliches Gefühl angesehen wird. Vor allem bei türkischen Männern ist Mut weit verbreitet, dies spiegelt sich auch häufig in den Vornamen (Machmut) wieder. Das dieser Mut manchmal zu krankhafter Selbstüberschätzung führt, ist ein elendes Gerücht, dass wahrscheinlich Bernd Höcke verbreitet hat.

[Bearbeiten] Formen der Angst

  • Prüfungsangst
  • Höhenangst, Breiten- und Tiefenangst
Höhenangst: ist die Angst davor, sich in großer Höhe zu befinden. Breitenangst ist die Angst zu sehr in die Breite zu gehen und wieder eine Diät machen zu müssen. Als Tiefenangst bezeichnet man die Angst davor, dass Prüfungsfragen zu sehr in die Tiefe gehen.
  • alle Arten von Phobien, z. B. Frankophobie

[Bearbeiten] Beispiele

Ein gutes Beispiel für Angst ist das Gefühl des Helden in "Alien vs Predator". Hatte er Angst, weil er von so vielen Monstern gleichzeitig angegriffen wurde? Nein, er hatte Angst, dass er nur noch in so einem Mist mitspielen muss.

Ein weiteres Beispiel ist das Gefühl von Sam Stone in dem Film "Die Entführung der verrückten Mrs Stone", als er hörte, dass seine Frau entführt wurde. Hatte er Angst davor, dass die Entführer seine Frau brutal ermorden könnten? Nein, er hatte Angst, dass sie genau das nicht tun würden.

Ein drittes Beispiel ist das Gefühl eines typischen Wetten-Dass-Gastes. Hat er Angst vor Hunderten von Leuten im Publikum und vor Millionen Fernsehzuschauern das Falsche zu sagen? Nein, er hat Angst, dass er nicht genug Zeit bekommt, seine neue CD in die Kamera zu halten.

[Bearbeiten] Gegenteil

Das Gegenteil von Angst ist Mut. Der tritt normalerweise dann auf, wenn man zu viel Angst hat, um ängstlich zu sein. Aber zu viel Mut ist auch nicht gut, denn Übermut tut selten gut, sagt Oma.

[Bearbeiten] Zitate

  • "Die Angst der Grundstein zum Mut sie sein" - Zitat Yoda

[Bearbeiten] Siehe auch

Spezialprojekte