Alternative Fakten

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

„Alles echt!“

~ Dolly Buster über ihr Ersatzteillager


Alternative Fakten sind immer dann eine praktische Alternative zu harten Fakten, wenn harte Fakten nicht ins Konzept eines Politikers, eines Wissenschaftlers, einer Firma oder eines Populisten passen. Im postfaktischen Zeitalter des 21. Jahrhunderts bilden alternative Fakten eine absolute gleichberechtigte, parallele Realität ab.

[Bearbeiten] Beispiele

Kind.jpg

Skandinavische Soziologen haben herausgefunden, dass Angela Merkel verantwortlich ist für die grassierende Cracksucht unter Kindern aus der Unterschicht.

  • Zur Amtseinführung Donald Trumps in Washington D.C. im Jahr 2017 kamen nur Tante Daisy, ihr Hund und ein paar betrunkene Farmer aus Wisconsin, die ohnehin in Washington zu tun hatten, da sie ihre Treckerführerscheine verlängern mussten. Diese in den Medien und sozialen Netzwerken zu Unrecht verbreitete Schmach konnte der Herrscher von Gottes Gnaden nicht auf sich sitzen lassen, und so ließ er seinen engagierten Pressesprecher verkünden, es seien noch nie so viele Besucher bei der Amtseinführung eines amerikanischen Präsidenten gewesen und Journalisten, die diese Lüge verbreiten, würden zur Rechenschaft gezogen werden.
  • Donald Trumps Beraterin für alternative Fakten, schlechte Frisuren, Mundgeruch und Pussyfragen Kellyanne Conway erfand in einem Interview mit dem TV-Sender MSNBC kurzerhand ein angeblich von zwei Irakern in einer US-amerikanischen Kleinstadt verübtes Massaker als Beleg dafür, dass das von der Trump-Administration verhängte Einreiseverbot für muslimische Mitbürger aus sieben Gefährderstaaten legitim und notwendig sei.
  • Unter rechtsradikalen, deutsch-national gesinnten Paranoikern kursieren alternative Fakten, die belegen, dass syrische Flüchtlinge vorzugsweise deutsche Kinder verspeisen, alle deutschen Frauen massenvergewaltigen, immerzu stehlen, morden und den Untergang des Abendlandes vorbereiten. Versuche der Lügenpresse, diese alternativen Fakten durch die Präsentation harter Fakten zu widerlegen, erreichen diese verwirrten Zeitgenossen in der Regel nicht, da sie sich ausschließlich durch alternative, gesinnungskonforme Informationskanäle informieren lassen.
  • Der deutsche Autobetrüger VW behauptete jahrelang, die von ihm produzierten Dieselfahrzeuge würden die vom Gesetzgeber vorgegeben Emissionswerte einhalten. Als herauskam, dass diese Grenzwerte nur dann Fakt waren, wenn ein software-manipuliertes Auto auf dem Prüfstand getestet wurde und dass die Schadstoffe im regulären Straßenverkehr ungefiltert in die Luft geblasen wurden, präsentierte VW ein weiteres, alternatives Faktum: Ingenieure aus der unteren Hierarchie der Firma hätten die Manipulationssoftware auf eigene Verantwortung in die PKWs eingebaut, der Konzernvorstand und das Management hätten davon nichts gewusst.
  • Besonders im Streit um die Wahrhaftigkeit der drohenden Klimakatastrophe gibt es zahlreiche von der Öl- und Auto-Lobby finanzierte Wissenschaftler, die aufregende und unterhaltsame alternative Fakten präsentieren, die eindeutig belegen, dass die Erderwärmung rein gar nichts mit den vom Menschen verursachten CO2-Emissionen zu tun hat. Diese alternativen Fakten werden dann gerne von klimaerwärmungskritischen PolitikerInnen recycelt, mit eigenem Halbwissen verrührt und dem Wahlvolk als Alternative präsentiert.
  • Das lernbehinderte TV-Sternchen Gina-Lisa Strohfick stellte eine nette Gruppensexparty zu dritt im Nachhinein als Vergewaltigung dar, und verklagte ihre Lustspender vor Gericht, das gar nicht genug von dem frivolen Videobeweis bekommen konnte. Leider ließ sich das befriedigte Gericht in der Folge nicht von diesen alternativen Fakten überzeugen, die Klage wurde abgewiesen und Frau Strohfick ihrerseits von den Lustspendern wegen übler Nachrede verklagt, was bei der Dame vor lauter öffentlicher Empörung erst zur Zerplatzung ihrer Pirelli-Lippen und dann auch noch ihrer Plastikbrüste führte.

[Bearbeiten] Bedeutung

Im postfaktischen Zeitalter braucht das Volk unterhaltsame, alternative Fakten so dringend zum Leben wie Luft, Wasser, Sexspielzeug und Grüne Filzscheibe, denn Information - egal welchen Wahrheitsgehalts - ist Unterhaltung und stiftet Lebesnsinn. Harte Fakten sind zu deprimierend und bieten zu wenig kontroversen Gesprächststoff für die breite Masse, deshalb ist die Verbreitung alternativer Fakten ein lobenswerter Dienst an der Gesellschaft.

[Bearbeiten] Literatur

  • Alice Schwarzer: Die sexistische Gesellschaft - feministische Betrachtungen zum Fall Strohfick. Ramsch&Töchter, ISBN 9-3032-7020-1

[Bearbeiten] Siehe auch

Spezialprojekte
projects