Alternativ

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Als alternativ bezeichnet man Jugendliche die einer internationalen faschistoiden Bewegung, den Alternativen (aus dem lateinischen alter = der andere) angehören, welche sich nach außen hin als weltoffen und tolerant gibt, in Wahrheit aber eine der radikalsten Gruppierungen der heutigen Zeit darstellt.

[Bearbeiten] Gründung der Alternativen

Gegründet wurde die alternative Bewegung 1990 von einem Neustädter Landschaftsgärtner Emanuel Hive. Er galt als erfolgloser Außenseiter, welcher sich nach Ablehnung an der Wiener Kunstakademie, rassistischen und antisemitischen Polemiken widmete. 1992 verfasste er zur Verbreitung seines Gedankenguts das Buch mit dem Titel "Meine Chucks ". Das Buch ist heute in Deutschland verboten und wurde vom Verfassungsschutz als extrem gefährlich eingestuft. Das Buch verbreitete sich rasend schnell über die Grenzen Deutschlands hinaus und fand sogar im entfernten Timbukto eine stetig wachsende Leserschaft. Durch das Buch verbreiteten sich die faschistischen Ideologien Emanuel Hives rasend schnell in alle Länder der Erde. Besonders Jugendliche verfielen den Verlockungen dieser neuen Weltanschauung. Höhepunkt der alternativen Bewegung war in den neunziger Jahren die Gründung der Band Nirvana. Doch der Amerikanische Geheimdienst konnte in zusammenarbeit mit dem Mossad das Unheil gerade noch rechtzeitig aufhalten. 1994 wurde die erste Alternative Bewegung gestopt.

Ein Jahrzehnt lang blieb die Welt verschont von den dunklen Machenschafften der Alternativen Brigaden, doch im 21.Jahrhundert formieren sich zunehmend neue Alternative. Es scheint als würden westliche Demokratien der gegenwärtigen Verbreitung nicht einhalt gebieten können. Die Zahl der Alternativen Kampfgruppen ist bis dato unüberschaubar. Die radikalsten Gruppierungen sind:

  • Finch
  • Boysetsfire
  • White Stripes
  • My Chemical Romance
  • The Hives
  • Brand New
  • Janette Biedermann

Es wird überlegt mit einem groß angelgtem Atomschlag auf ein Rockkonkzert der Bedrohung der freien Welt Einhalt zu gebieten.

[Bearbeiten] Weltbild der alternativen Bewegung

Die Alternativen Brigaden haben es sich zum Ziel gesetzt, die Welt nach ihrer Ideologie zu ändern. Für dieses Unterfangen ist ihnen jedes Mittel recht. Zur Verbreitung und Durchsetzung ihrer Weltanschauung werden sogar Morde an Andersdenkenden verübt. Die Alternativen verweigern, sich gesellschaftlich anerkannten Formen des bürgerlichen Zusammenlebens und gelten als eine der Hauptfeinde der westlichen Demoktratien. Alternative verzichten auf Körperpflege, Kleiden sich bewusst schlecht und verweigern sich auf Grund ihrer fehlenden geistigen Fähigkeiten der Leistungsgesellschaft. Sie verschwenden ihre Jugend und besitzen eine geringe Allgemeinbildung, welche sie durch Tarnkleidung wie z.B. der Hornbrille oder der Umhänge Studententasche zu verbergen versuchen.

[Bearbeiten] Propaganda

Zur Rekrutierung neuer Mitglieder bedient sich die alternative Bewegung hauptsächlich neuester Technologien und Medien. Die meist auf unmündige und bildungsfreie Jugendliche ausgerichteten Parolen finden im Internet ein günstiges und effektives Sprachrohr zur Verbreitung. Besonders sog. Webblogs dienen als geheime Rekrutierungsbüros. Wichtigstes Propagandamittel der Alternativen ist die Musik. Die meist fetzigen und rebellischen Rockstücke sind ideal um Jugendlich in die Reihen der Alternativen zu ziehen.

[Bearbeiten] Ausbildungslager

Als Ausbildungslager für alternative Kämpfer dienen sog. Rockkonzerte. Dort wird den Rekruten unter militärischem Drill der Umgang mit Sprengstoffen, Handfeuerwaffen und Luftabwehrsystemen beigebracht. Diese Ausbildungslager stehen unter strengster Überwachung der Geheimdienste. Der UN-Sicherheits rat stimmt in noch laufenden Verhandlungen darüber ab ob man durch groß angelegte Luftschläge das Problem beseitigen kann.

Spezialprojekte
In anderen Sprachen
projects