2013

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
◄ 2009 ◄ 2010 ◄ 2011 ◄ 201220132014 ► 2015 ► 2016 ►||

[Bearbeiten] Ereignisse

Oskar Lafontaine.jpg

Die Saarländische Windmaschine ist das Tier des Jahres 2013.

  • 1. Januar: Mit der Umstellung der Rundfunkgebührenverordnung auf die haushaltsbasierte Abgabe tritt die neue deutsche Gebührenwelle in Kraft.
  • 6. Januar: Aufgrund des Mitglieder- und Bedeutungsverlustes kann die FDP ihr diesjähriges Dreikönigstreffen platzsparend in einer Telefonzelle abhalten.
  • 12. Januar: In den USA schlägt die Fiskalklippe zu. Da Regierung und Opposition sich auf gar nichts einigen können, nicht einmal auf die Uhrzeit, treten automatische Steuererhöhungen und Ausgabenkürzungen in Kraft. Für Regierung und Opposition kein Problem, denn wichtige Dinge wie Diäten und Ministergehälter sind von den Maßnahmen natürlich ausgenommen.
  • 15. Februar: Die CIA berichtet, dass Syrien über Massenvernichtungswaffen verfügt, so dass einem Einmarsch in Syrien jetzt nichts mehr im Wege steht. Barack Obama entlässt daraufhin den CIA-Chef. Der Nachfolger erhält den Auftrag, im Iran und in Venezuela endlich Massenvernichtungswaffen zu finden, denn die Ölfelder in diesen Ländern sind nun mal deutlich interessanter als in Syrien.
  • 1. März: Xi Jinping wird neuer Staatspräsident in China. Der jugendfrische Neuling bringt Schwung in die verknöcherte chinesische Politikerriege. Eine seiner ersten Amtshandlungen besteht darin, Chinas gewaltige Dollar-Reserven nutzbringend einzusetzen, bevor sie vergammeln: Für einige der Dollarbillionen kauft er Japan die umstrittenen Senkaku-Inseln ab und löst den diesbezüglichen Konflikt damit friedlich. Weiterhin erwirbt er die meisten taiwanesischen Politiker und bereitet auf diese Weise die friedliche Heimkehr der abtrünnigen Insel vor. Und es ist immer noch genug Geld übrig, um auch Australien und Mittelerde zu kaufen.
  • 2010 2011 3. Juni 2012 lieber im August frühestens im Herbst 2012 irgendwann 13. März: PünktlichBERLIN wie geplant geht der neue Flughafen Berlin Brandenburg (ProblemBER) in Betrieb. Auch betrieblich läuft alles wie gehabt: bereits am ersten Tag 200 verspätete Flüge, dreizehn kaputte Achsen bei der S-Bahn und 3.000 verlorene Gepäckstücke.
  • 19. April: Die Ukraine spaltet sich in zwei Teile: Timoschenkistan und Janukowystan. Da Julia Timoschenko jedoch weiterhin in Janukowystan im Knast sitzt, droht sogleich ein Krieg zwischen den verfeindeten Staaten. Zum Glück greift Wladimir Putin rechtzeitig ein und bietet eine salomonische Lösung an: Die beiden neugegründeten Staaten dürfen russische Provinzen werden, Timoschenko kommt frei und alle Beteiligten können sich wieder auf ihre private Vermögensbildung konzentrieren. Gesagt, getan, und Putin darf sich Hoffnungen auf den diesjährigen Friedensnobelpreis machen.
  • 9. Mai: Im Prozess gegen A.Schlecker wegen Untreue, Insolvenzverschleppung und Konkursbetrugs wird das lang erwartete Urteil gesprochen: Lebenslänglich zum Mindestlohn an einer Aldi-Kasse.
  • 1. Juli: Anlässlich der 100. Austragung des Doping-Klassikers Tour de France bieten diverse Medikamentenhersteller befristete Rabattaktionen an. Dazu gibt es Gerolsteiner Mineralwasser jetzt auch mit EPO-Geschmack.
  • 1. Juli: Kroatien tritt der EU bei. Damit dürfen nun auch endlich auf dem Balkan Agrarbeihilfen verteilt und hochsubventionierte Autobahnen ins Nirgendwo gebaut werden. Welchen Nutzen die übrigen Staaten Europas davon haben, ist noch Gegenstand intensiver politischer Diskussion.
  • 4. Juli: Pünktlich zum US-amerikanischen Nationalfeiertag wird mit der Eröffnung des Freedom Towers der Wiederaufbau des World Trade Centers abgeschlossen. Der 541,3 Meter hohe Büroturm hat zwar keine Mieter, gehört aber immerhin schon zur Hälfte den Chinesen.
  • 22. August: Bundespräsident Joachim Gauck wird wegen akuter Amtsmüdigkeit in die Berliner Charité eingeliefert. Spezialisten der Berliner Rechtsmedizin untersuchen daraufhin das Bundespräsidialamt und entdecken ein Virus, das amtsmüde macht und für die Rücktritte seiner Vorgänger Horst Köhler und Christian Wulff verantwortlich war. Die Räumlichkeiten werden desinfiziert, aber für Gauck kommt jede Hilfe zu spät. Er tritt noch in der gleichen Woche zurück und wandert in die USA aus, um endlich zur Freiheit zu finden.
  • 1. September: Im Vorfeld der Bayerischen Landtagswahl 2013 kommt es zu einem bedauerlichen Personenunfall: SPD-Spitzenkandidat Christian Ude platzt vor Selbstvertrauen.
  • 11. September: Die Bundeswehr beginnt ihren Abzug aus Afghanistan. Verteidigungsminister Thomas de Maizière führt im Zuge dessen die neuen Offiziersränge Untertaliban und Obertaliban ein.
  • 12. September: 1. Konzil der Zeugen Jehovas.
  • 13. September: 1. Freitag der Dreizehnte im Jahr Dreizehn.
  • 15. September: Mal wieder Bundesversammlung! Im Eilverfahren muss ein neuer Bundespräsident her. Da die Parteien gerade andere Dinge wie die Bundestagswahl im Kopf haben, nehmen nur etwa 25 Personen an der Bundesversammlung teil. Sie wählen Thomas Gottschalk zum neuen Bundespräsidenten, nachdem dieser gerade mit einem neuen Showkonzept bei Tele 5 gescheitert ist. Gottschalk nimmt die Wahl an, bedingt sich aber aus, das Amt von seinem Wohnsitz in Hollywood aus auszuüben.
  • 22. September: Wahl zum 18. Deutschen Bundestag. Im neuen Bundestag sind vertreten fünf Parteien, namentlich der Wahlverein „Angela Merkel“CDU, die Rest-SPD, die Grünen und die zwei Hälften der nicht-gespaltenen Linken. Dazu kommen ein Haufen Wildsäue von der CSU und die Gurkentruppe von der FDP, die dank des unermüdlichen Einsatzes von Rainer Brüderle völlig unerwartet den Sprung über die Fünf-Promille-Grenze schafft. Nicht vertreten sind dagegen die Piraten, die sich aufgrund der jüngsten Neuerscheinung GTA VI „Mission in Moskau“ lieber mit Filesharing beschäftigen.
  • 29. September: Im Rahmen der erfolgreichen Erstürmung eines Gebäudes des Verfassungsschutzes können tausende aufgebrachte NPD-Mitglieder gerade noch rechtzeitig die Agenten daran hindern, Millionen nicht ausgezählter Stimmzettel durch den Aktenvernichter zu jagen. Eine Auszählung dieser Stimmen führt zu einer unerwarteten Umbildung des Kabinetts: Sahra Wagenknecht wird neue Bundeskanzlerin, Udo Voigt Außen-, Horst Seehofer Innen-, Oskar Lafontaine Wirtschafts- und Finanzminister; ein Vertreter der Piraten erhält das Ressort für Forschung, Technik und Politische Kommunikation, welches unter Anwendung des nur in dieser Partei vollständig implementierten Rotationsprinzips von im Wochenrhythmus wechselnden Mitgliedern besetzt wird. Hannelore Kraft wird Oppositionsführerin, was keinen Widerspruch zu vorhergehenden Aussagen darstellt, da sie ja lediglich die Kanzlerschaft ausgeschlossen hat.
Troll.jpg

Mit dem zweiten Teil des Hobbit wird die Welt wieder von einer Fantasy-Welle überrollt. Auch die Uncyclopedia ist davon betroffen: Trolle und andere Fantasywesen fallen über alle Wikis her.

Spezialprojekte
projects