2012

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
◄ 2009 ◄ 2010 ◄ 2011 ◄ 201220132014

[Bearbeiten] Ereignisse

Brüderle.jpg

Der Schluckspecht ist das Tier des Jahres 2012.

  • 1. Januar: Dänemark übernimmt turnusgemäß die EU-Ratspräsidentschaft. Daraufhin kommt es in zahlreichen islamischen Ländern zu Mohammed-Karikatur-Freudenfesten, bei denen nicht nur dänische, sondern auch EU-Fahnen verbrannt werden.
  • 1. Januar: Freudentaumel in Deutschland: 10 Jahre Euro und 10 Jahre Riester-Rente und kein Ende des finanziellen Desasters in Sicht.
  • 2. Januar: Panne beim Geo-Datendienst Microsoft Streetside: Die aufgrund von Einsprüchen insgesamt 80.000 unkenntlich gemachten Gebäude erscheinen nicht verpixelt wie beim Konkurrenten Google, sondern – typisch Microsoft – als Bluescreen. Immerhin gibt es diesen für Windows Vista in 3D mit HD-Rendering und interaktiven Multimedia-Effekten.
  • 12. Januar: Karl-Theodor zu Guttenberg will es noch mal wissen und tritt in die Piratenpartei ein. Was könnte naheliegender sein?
  • 1. Februar: Endlich! Im Large Hadron Collider in Genf tut sich etwas Weltbewegendes. Zum ersten Mal gelingt es Wissenschaftlern, ein Higgs-Boson, das sogenannte Gottesteilchen, nackt zu fotografieren.
  • 29. Februar: Ein Schaltjahr! Die Straßen sind heute ungewöhnlich leer, weil alle Automatikfahrzeuge streiken.
  • 4. März: Präsidentschaftswahlen in Russland. Bereits zwei Stunden vor Schließung der Wahllokale kann der Wahlleiter das amtliche Endergebnis verkünden — ein neuer Auszählrekord, der im ganzen Land frenetisch gefeiert wird. Auch das Ergebnis ist ein Rekord: 122,78 % Wahlbeteiligung und 126,47 % der Stimmen entfallen auf den lupenreinen Demokraten Wladimir Putin.
  • 19. März: In Gedenken an den den Todestag von Knut dem Eisbären wird eine 5 Meter hohe Bronzestatue des inzwischen selig gesprochenen Knuts in der Berliner Innenstadt errichtet. Um seine Errungenschaften in der medialen Aufmerksamkeitsforschung und dem politischen Burying zu würdigen, soll nun jährlich die Verleihung eines goldenen Knuts durchgeführt werden.
Sprung über den Bach.jpg

Von einer Seilschaft schamloser Flusslobbyisten wird die Ragöse zur Flusslandschaft des Jahres 2012 ausgerufen.

576px-070404-Sarkozy-Kaercher.jpg

Voulez-vous karcher avec moi …?

  • 22. April: Bei den Präsidentschaftswahlen in Frankreich gehen die Sozialisten als klare Sieger hervor, und das ganz ohne einen eigenen Kandidaten benannt zu haben. Nicolas Sarkozy wirft daraufhin das Handtuch und wird Vertreter für Kärcher-Autowaschanlagen.
  • 23. April: Das Higgs-Boson hat in Genf inzwischen eine elegante Hotelsuite bezogen und gibt der Weltpresse erste Interviews. Bei dieser Gelegenheit geschehen einige kleine, aber merkwürdige Wunder, zum Beispiel wird Claus Klebers Gesicht begradigt und Reinhold Beckmann tauscht den Körper mit Johannes B. Kerner, was aber unbemerkt bleibt.
  • 6. Mai: Bei den Landtagswahlen in Schleswig-Holstein wird die Piratenpartei zweitstärkste Kraft und geht eine Koalition mit der CDU ein, unter der Bedingung, dass von Kiel aus ab sofort keine Marineeinsätze mehr gegen somalische Piraten durchgeführt werden. Die FDP dagegen scheitert mit 2,7 % Stimmen planmäßig an der Fünf-Prozent-Hürde.
  • 31. Mai: Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann legt wie bereits 2011 angekündigt den Vorstandsvorsitz bei der Deutschen Bank nieder und wechselt zum 1. Juni turnusgemäß an die Spitze des Aufsichtsrats des Bundeskanzleramtes.
  • 9. Juni: Das Higgs-Boson besucht den Vatikan und gibt dem Papst eine Privataudienz. Nach dem Gespräch wirkt der Pontifex um Jahre jünger. In den nächsten Tagen kommen und gehen zahllose Handwerker und Entrümpelungsunternehmen, bringen den Vatikan auf Vordermann, entsorgen den ganzen Sperrmüll aus den vatikanischen Museen und übermalen den Kitsch von Michelangelo und Raffael mit fröhlichen Stillleben, in denen viele Nudeln und Fleischklößchen vorkommen.
Fahrender Hollaender.png

2012 ist auch das Jahr von Alan Touring, dem Erfinder des Campingwagens.

  • 1. Juli: Das Archipel Zypern übernimmt turnusgemäß die EU-Ratspräsidentschaft. Der routiniert beleidigte türkische Ministerpräsident Erdogan droht daraufhin mit dem Abbruch der Verhandlungen zum Beitritt der EU in die Türkei.
  • 1. Juli: Deutschland führt die Helm- und Warnwestenpflicht für Selbstmordattentäter ein.
  • 11. Juli: Ex-Bundespräsident Christian Wulff bricht in seinen ersten selbstbezahlten Urlaub auf. Nach seinen Worten ist dies für ihn ein überwältigendes moralisch-spirituelles Erlebnis, und er kann sich vorstellen, es in seinem Leben irgendwann zu wiederholen.
  • 1. August: Datenschützer haben ein Leck bei Microsofts neuem Geo-Datendienst Streetside entdeckt. Unkenntlich gemachte Gebäude lassen sich wieder sichtbar machen, indem man während der Betrachtung unter Windows Vista gleichzeitig beide Maustasten drückt, das Mikrofon einschaltet und mit dem Fuß gegen das DVD-Laufwerk tritt.
  • 8. August: Der rosarote Panther outet sich als V-Mann des thüringischen Verfassungsschutzes. Und als schwul, was für den größeren Skandal sorgt.
  • 17. August: Der Marsrover „Curiosity“ der NASA-Mission Mars Science Laboratory ist pünktlich und sicher auf dem Roten Planeten gelandet. Im Gegensatz zu den Erwartungen der Wissenschaft konnte das Roboterfahrzeug jedoch keine Spuren intelligenten Lebens auf dem Planeten ausmachen – denn auch auf dem Mars herrscht gerade Urlauberrückreiseverkehr und Curiosity steckt im Stau.
  • 13. September: Bei Facebook gibt es etwas Neues: den Facebook-find-ich-scheiße-Button.png-Button. Statt immer nur zu liken kann man jetzt auch haten, also etwas Scheiße finden. Bereits am ersten Tag benutzen 295959734 Leute den neuen Button, weil sie die Idee Scheiße finden.
  • 29. Oktober: Der Wahlkampf um die US-Präsidentschaft geht in die heiße Phase. Eine Woche vor der Entscheidung kann Barack Obamas Herausforderer, der texanische Gouverneur Rick Perry, nochmals bei den Wählern punkten mit seinem „Jobwunder“. In Texas gibt es binnen Jahresfrist über 25 % mehr Arbeitsplätze, weil nun jeder Einwohner von Texas nicht mehr vier, sondern fünf Jobs braucht, um über die Runden zu kommen.
  • 6. November: Als Höhepunkt der jahrelang ausgelassen gefeierten Tea-Party wird Sarah Palin zur neuen US-Präsidentin gewählt.
  • 7. November: Barack Obama ersucht in Deutschland um politisches Asyl.
  • 8. November: Noch immer verkatert vom jahrelangen Teetrinken beschließt Sarah Palin, völlig lustlos zum Regieren, nun endlich die Teesteuer an die englische Krone zu entrichten und die USA wieder zur Kronkolonie zu machen.
  • 15. Dezember: Das Weihnachtsgeschäft läuft extrem schlecht, weil drei Tage vor Heiligabend ja die Welt untergehen soll. Auf Initiative des deutschen Einzelhandels lassen sich die Maya schließlich breitschlagen, den Weltuntergang um eine Woche auf den 28.12. zu verschieben.
  • 29. Dezember: Es ist ziemlich finster, so kurz nach dem Weltuntergang. Aber das Higgs-Boson ist noch da. Und es wird Licht.
Spezialprojekte
projects